Anzeige

Jedes zweite große EVU in Deutschland hat Photovoltaik im Angebot

us
Fast die Hälfte aller großen Energieversorger bietet Photovoltaik-Anlagen an. Unter den kleinen EVU hingegen nur jedes achte. Diagramm: EuPD Research

Das Angebot an Photovoltaik-Anlagen durch Energieversorger (EVU) ist gegenüber 2017 in Deutschland weiter gewachsen. Insbesondere große EVU haben diese Chance erkannt wie die neue Untersuchung von EuPD Research im Rahmen des Energiewende Awards 2018 offenlegt. Contracting-Angebote wandeln zudem den einmaligen Kauf der Photovoltaik-Anlage in eine langfristige Kundenbeziehung um.

Eine aktuelle Untersuchung des Bonner Markt- und Wirtschaftsforschungsunternehmens EuPD Research hat ergeben, dass Anfang 2018 bereits 21 Prozent aller deutschen Energieversorger ihren Kunden Photovoltaik-Anlagen anbieten. Im Vergleich zur Vorjahresuntersuchung ergibt sich hier ein Zuwachs von zwei Prozentpunkten.

Starke Unterschiede
Innerhalb der Energieversorger lassen sich zudem starke Unterschiede feststellen, so dass insbesondere in der Gruppe der großen Energieversorger mit über 250 Beschäftigten und einem Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro bereits die Hälfte der Versorgungsunternehmen deren Kunden Photovoltaik-Anlagen anbietet. Bei mittelgroßen Energieversorgern liegt das Angebot an Photovoltaik im Produktportfolio bei 28 Prozent vor. Kunden kleiner EVU finden nur bei jedem achten Versorger (12 Prozent) Photovoltaik im Angebot.

Serviceangebote werden ausgebaut
Als Erweiterung bieten zwei von drei Energieversorgern zur Photovoltaik-Anlage auch einen Stromspeicher an. Auch das Spektrum an Serviceleistungen rund um das Photovoltaik-System hat bei den Versorgern weiter zugenommen und umfasst von Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Solarkatastern über Finanzierung und Versicherung bis hin zu verschiedensten Wartungsdienstleistungen.

Contracting inzwischen übliches Angebot
Im Bereich der Photovoltaik-Anlagenfinanzierung hat der Großteil der Energieversorger Contracting im Angebot. Knapp zwei Drittel der Versorgungsunternehmen bieten dies ihren Kunden als Alternative zum Anlagenkauf an. „In Bezug auf Contracting-Angebote haben die Energieversorger erkannt, dass sich auch Produkte zur Erhöhung der Energieautarkie der Kunden dazu eignen, diese trotzdem langfristig zu binden“, sagt Dr. Martin Ammon, Leiter Energiewirtschaft bei EuPD Research.

Energiewende Awards für die besten EVU
Die Befragung von Hausbesitzern sowie die Untersuchung der Angebotsportfolios der Energieversorger stellen die zentralen Elemente der jährlichen Untersuchung des „Energiewende Awards“ für Energieversorger dar. In 2018 werden durch EuPD Research hierbei nach Deutschland erstmals die Energiewendeportfolios der Energieversorger auch in Österreich und der Schweiz analysiert. Die Vorstellung der Untersuchungsergebnisse aller 1.700 Energieversorger der DACH-Region und die Auszeichnung der besten Energieversorger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz findet am 21. Juni 2018 im Rahmen der neuen Innovationsplattform The smarter E Europe in München statt, die  neben den bekannten Messen Intersolar Europe und ees Europe auch die neuen Messen Power2Drive Europe und EM-Power an einem Standort vereint. Ausgezeichnet werden die besten Energieversorger in den Kategorien Strom, Wärme, Mobilität, Effizienz und übergreifend der Energiewende. Initiatoren dieses Projektes sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, The smarter E Europe und EuPD Research.

06.06.2018 | Quelle: EuPD Research | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.