Anzeige

SWM elektrifizieren Bristol-Myers Squibb

us
Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM Geschäftsführung (re.) und Han Steutel, Geschäftsführer Bristol-Myers Squibb Deutschland (li.), nehmen die neuen Ladestationen offiziell in Betrieb. Foto: SWM

Im Rahmen eines Aktionstags hat das forschende Pharma-Unternehmen Bristol-Myers Squibb an seiner Deutschland-Zentrale in München vier SWM Ladestationen für E-Fahrzeuge in Betrieb genommen. Zusätzlich haben die SWM einen Bike-Tower eingerichtet.

Hier können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter parallel drei E-Bikes laden und finden zudem Stauraum für Helme und Rad-Kleidung.

Florian Bieberbach, Vorsitzender der SWM Geschäftsführung: „Wir entkoppeln den Verkehr von konventionellen Kraftstoffen und sorgen so für bessere Luft und mehr Lebensqualität in München. Mit U-Bahn und Tram sind bereits 80 Prozent unseres Mobilitätsangebots elektrisch – natürlich auf Basis von Ökostrom. Mit dem Einsatz von Elektrobussen, dem Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur und unseren Ladelösungen für Gewerbe und Privathaushalte werden wir den Stadtverkehr weiter dekarbonisieren.“

Dynamisches Lastmanagement
Die E-Ladestationen bei Bristol-Myers Squibb sind die ersten mit einem dynamischen Lastmanagement in München. Dabei wird der gesamte Strombedarf der Kundenanlage gemessen und der Ladestrom für die Elektrofahrzeuge entsprechend geregelt. Kontrolliert wird das Lastmanagement mit Hilfe des virtuellen Kraftwerks der SWM. Der Bedarf der Gebäudenutzer hat dabei Vorrang vor dem der Fahrzeuge. Damit werden Engpässe am Hausanschluss sowie zusätzliche Lastspitzen vermieden. Kunden können somit auf eine auf-wändige Aufrüstung ihres Hausanschlusses verzichten und ersparen sich auch die Kosten, die zusätzliche Lastspitzen mit sich bringen würden.

550 Ladestationen bis 2019
Die SWM haben im Auftrag der Landeshauptstadt München stadtweit bislang 220 öffentliche Ökostrom-Ladesäulen errichtet, bis 2019 werden es 550 sein. Für Mehrfamilienhäuser bieten die SWM zwei Ladelösungen an – übrigens auch als Mietoption, bei der die SWM die Investitionskosten tragen. In allen Fällen laden die Fahrzeuge 100 Prozent Ökostrom. Die SWM setzen selbst auf Elektrofahrzeuge: Sie haben bereits rund 50 E-Autos und E-Transporter in ihrem Pool. Im Netz der MVG sind bereits zwei Elektrobusse im Einsatz, weitere sollen bald folgen. Mittelfristig soll die gesamte Busflotte der MVG elektrifiziert werden.

29.06.2018 | Quelle: SWM | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.