Anzeige

Berlin: Quartiersversorgung im Möckernkiez ausgezeichnet

us
Ausgezeichnete Siedlung: Das Quartier „Möckernkiez“ in Berlin erhielt vom Rat für Nachhaltigkeit einen Preis für sein Energiekonzept. Foto: Naturstrom

Im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Projekt N“ zeichnet der von der Bundesregierung eingesetzte Rat für Nachhaltigkeit die von Naturstrom konzipierte und umgesetzte Quartiersversorgung des Berliner Möckernkiezes aus.

Für den Öko-Energieversorger ist es bereits der zweite Erfolg in Serie: Im Vorjahr hatte das Nahwärmeprojekt im bayerischen Hallerndorf die gleiche Ehrung erhalten. 

Genossenschaftliches Bauprojekt
Der Möckernkiez ist eines der ambitioniertesten genossenschaftlichen Bauprojekte Deutschlands und steht kurz vor der Fertigstellung: Auf dem über 27.000 m2 großen Gelände entstehen 14 Wohngebäude mit 471 Wohn- und 20 Gewerbeeinheiten. Seit Anfang 2018 beziehen die Mieter nach und nach ihre Wohnungen.

Vorzeigequartier dezentraler Energieversorgung
In enger Absprache mit der Möckernkiez eG hat Naturstrom seit rund zwei Jahren Lösungen entwickelt, die zugleich dem Anspruch an ein Vorzeigequartier der dezentralen Energiewende gerecht werden und den Mietern Energie zu günstigen und langfristig kalkulierbaren Preisen bieten. So deckt Naturstrom den Wärmebedarf des Kiezes von voraussichtlich knapp 2 Mio. kWh pro Jahr in einem mit hundertprozentigem Biogas betriebenen BHKW und einem Gas-Spitzenlastkessel ab.

Mieterstrom beziehen möglich
Auch ein erheblicher Teil des Stroms, den der Möckernkiez benötigt, wird direkt vor Ort erzeugt. Zum einen im Biogas-BHKW, zum anderen über mehrere Photovoltaikanlagen. Insgesamt sind rund 135 kWp auf fünf Dächern installiert. Den im BKHW und den Solaranlagen erzeugten Strom bietet Naturstrom den Mietern im Rahmen eines Mieterstromtarifs an.

Ladesäulen geplant
Der Mieterstrom wird auch an mehrere Ladepunkte für Elektrofahrzeuge geliefert. Geplant sind zwei öffentlich zugängliche Ladesäulen mit einer Ladeleistung von je 44 kW, die über je zwei Ladepunkte verfügen. In der Tiefgarage des Areals werden zudem mehrere Elektroanschlüsse gelegt, so dass hier weitere Lademöglichkeiten nachträglich installiert werden können.

12.07.2018 | Quelle: Naturstrom | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.