Anzeige

Erste solarbetriebene mobile Schutzkabine für Bauarbeiter

us
Gekühltes Arbeiten und Ruhen in der Hitze. Tesvolt und CCC haben eine solarbetriebene mobile Schutzkabine für Bauarbeiter entwickelt. Foto: Tesvolt

Die Kabine kann 24 Stunden lang eine Raumtemperatur von 25°C bei einer maximalen Außentemperatur von 50°C mit einem Minimaleinsatz von 6 Stunden direktem Sonnenlicht pro Tag halten.

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Energiespeicherexperten Tesvolt und im Einklang mit den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung und der vom Weltwirtschaftsforum „Shaping the Future of Construction“ festgelegten Agenda entwickelte CCC die weltweit erste netzunabhängige Büro- und Unterkunftskabine, die den Tag- und Nachtenergiebedarf komplett über Solarenergie deckt.

Tagsüber Büro, nachts Unterkunft
Die Kabine ist für den Bürogebrauch tagsüber und für die Unterbringung von Arbeitern über Nacht geeignet. PV-Module liefern tagsüber Strom und der überschüssige Strom wird in den Batteriespeicher eingespeist, um den Bedarf während der Abendstunden zu decken. Das System kann jederzeit von überall auf der Welt online überwacht, analysiert und angepasst werden.

30.07.2018 | Quelle: Tesvolt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.