Anzeige

Aktuelle Studie zum Thema Landschaftsbild und Energiewende

us
Die teilweise bereits ausgesprochenen Freigaben von landwirtschaftlichen Flächen benachteiligter Qualität für den Zubau von Photovoltaik-Kraftwerken dürfte die Debatte der Landschaftsästhetik neu entfachen. Das BfN liefert nun einen Leitfaden. Foto: WES Green

Das Landschaftsbild sollte bei der Planung und Zulassung von Windenergie-, Photovoltaik- und Biomasseanlagen sowie von Pumpspeicherkraftwerken künftig eine größere Rolle spielen. Zu diesem Ergebnis kommt das Forschungsvorhaben des Bundesamts für Naturschutz (BfN) „Landschaftsbild und Energiewende“.

Die Ergebnisse sowie darauf basierende praxisorientierte Handlungsempfehlungen sind jetzt in zwei Bänden erschienen.

„Landschaftsbild und Landschaftsästhetik werden in der Planung und Zulassung von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien noch nicht ausreichend berücksichtigt. Dabei ist das für die Akzeptanz unerlässlich. Eine der großen Herausforderungen der Energiewende besteht darin, neue gestalterische Qualitäten von Landschaften zu entwickeln“, sagt Prof. Dr. Catrin Schmidt, Professorin für Landschaftsplanung an der TU Dresden und Leiterin des Forschungsteams.

„Die Landschaftsästhetik wird noch zu wenig berücksichtigt“
Unter dem Titel „Landschaftsbild und Energiewende“ erscheint nun der zweibändige Forschungsbericht, der in Bezug auf Windenergie-, Freiflächenphotovoltaik- und Biogasanlagen sowie Pumpspeicherkraftwerke eine zusammenfassende Analyse der landschaftsästhetischen Wirkungen der genannten Anlagen und deren Berücksichtigung in aktuellen Planungs- und Zulassungsverfahren liefert. Die Ergebnisse wurden im Zeitraum von 2015 bis 2017 unter Federführung der TU Dresden durch ein Forschungskonsortium erarbeitet, dem weiterhin Wissenschaftler der Universitäten Kassel und Tübingen sowie Mitarbeiter des Planungsbüros HHP angehörten. Band 1 der nun erschienenen Veröffentlichung widmet sich den Grundlagen, Band 2 enthält praxisorientiert aufbereitete Handlungsempfehlungen.
Band 1 und 2 des Forschungsvorhabens können als Download unter 
Band 1 Grundlagen: http://bit.ly/LabiEwhttps://www.natur-und-erneuerbare.de/projektdatenbank/projekte/landschaftsbild-und-energiewende/

Band 2 Praxis-Empfehlungen: http://bit.ly/LabiEw2https://www.natur-und-erneuerbare.de/projektdatenbank/projekte/landschaftsbild-und-energiewende/

bezogen werden. 
Beide Bände können zudem in gedruckter Form kostenfrei beim Bundesamt für Naturschutz, Karl-Liebknecht-Str. 143, 04277 Leipzig, E-Mail: corinna.schmidt@bfn.de bezogen werden.

07.08.2018 | Quelle: BfN | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.