Anzeige

BayWa r.e. erntet Früchte dieses Jahr im 2. Halbjahr

us
Die BayWa AG expandiert insbesondere über gute Geschäftszahlen der Konzerntochter BayWa r.e. Allerdings muss die Mutter sich gedulden, da 75 Prozent der Verkäufe dieses Jahr ins Schlussquartal fallen. Foto: BayWa r.e.

Die geplanten Verkäufe von Erneuerbare-Energien-Anlagen im Geschäftsfeld Regenerative Energien stehen bei der BayWa r.e. erst im 2. Halbjahr 2018 an; anders als im Vorjahr, als die Konzerntochter BayWa r.e. renewable energy GmbH im 1. Halbjahr 2017 sehr viele Wind- und Solarparks verkauft hatte.

Das Geschäftsfeld Regenerative Energien baute im 1. Halbjahr 2018 sein Portfolio für Wind- und Solarprojekte in den USA und Europa weiter auf. Erstmals realisiert die BayWa r.e. einen von staatlicher Förderung unabhängigen Solarpark mit rund 174 MW Leistung in Spanien. Auch das Geschäft mit der kaufmännischen und technischen Betriebsführung wurde auf insgesamt 5 Gigawatt (GW) ausgebaut. Außerdem steht der Raum Asien-Pazifik zunehmend im Fokus des Projektgeschäfts. Wind- und Solarparks mit einer Leistung von rund 245 MW sind hier in Bau. Bis zum Jahresende 2018 will die BayWa r.e. Anlagen mit einer Gesamtleistung von 415 MW verkauft haben, wobei 75 Prozent der Verkäufe ins Schlussquartal fallen werden.

09.08.2018 | Quelle: BayWa AG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.