Anzeige

BonVenture investiert in Fenecon siebenstellige Summe

us
Fenecon hat in den vergangenen Jahren große Aufmerksamkeit auf sich gezogen, jetzt auch die von BonVenture, die in Fenecon investiert. Foto: Fenecon

Der Münchner Social Venture Capital Fonds BonVenture erwirbt für eine siebenstellige Summe einen Minderheitsanteil am Batteriespeicher-Spezialisten Fenecon.

Mit dem Kapital will Fenecon insbesondere die Bereiche des Open-Source-Energiemanagementsystems OpenEMS, der Gewerbespeichersysteme und der Speichersysteme mit gebrauchten Elektrofahrzeugbatterien erweitern.

Branchenstandard für EMS
Als Initiatorin des OpenEMS verfolgt Fenecon schon seit längerem das Ziel, einen Branchenstandard für Energiemanagementsysteme zu etablieren. Die Deggendorfer setzen für die Sektorkopplung von Stromspeichern, Wärmepumpen/Ladestationen und Stromflatrates neue Maßstäbe und konnten bereits viele Hersteller und Energieversorger als Partner gewinnen.

Franz-Josef Feilmeier, Gründer und Hauptgesellschafter bei Fenecon, begrüßt die Beteiligung: „Wir freuen uns sehr über diese Partnerschaft, da wir stark von unserer Vision der 100-prozentigen Energiewende sowie unserem Wertekonstrukt getragen wird. Daher ist für uns nur ein Partner-Gesellschafter mit gleichen Überzeugungen in Frage gekommen“.

Personelle Veränderungen
Die Beteiligung von BonVenture sichert dem Unternehmen in den nächsten Jahren das weitere notwendige Wachstum, um den Markt für Klein- und Großspeicher auch in Zukunft weiter zu durchdringen. Um der neuen Ausrichtung auch personell Rechnung zu tragen, verstärken Alexandra Feilmeier, Stefan Feilmeier und Fabian Eckl die Gesellschaft als Prokuristen. Alle drei sind bereits seit vielen Jahren in leitenden Funktionen bei Fenecon in den Bereichen Finanzen sowie Produktentwicklung tätig.

10.10.2018 | Quelle: Fenecon | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.