Anzeige

Photovoltaik-Strom im Kühlregal

us
Die 122 kWp-Photovoltaikanlage auf dem Dach des Edeka-Markts Rees in der Gemeinde Malterdingen (Baden-Württemberg). Foto: Wirsol

Aufgrund seines hohen Strombedarfs für Beleuchtung und Kühlung setzt ein Supermarkt auf Photovoltaik und erreicht einen Eigenverbrauchsanteil von über 80 Prozent.

„Durch den Neubau der Photovoltaik-Anlage können wir unsere, durch den außergewöhnlich hohen Energieaufwand unseres Marktes verursachten, immensen Energiekosten beträchtlich senken“, berichtet Michael Rees, Geschäftsführer der Rees Lebensmittelmärkte e.K. Der Edeka-Markt Rees befindet sich in der Gemeinde Malterdingen (Baden-Württemberg).

Daten zur Anlage
Auf einer Gesamtfläche von knapp 900 Quadratmetern wurde insgesamt 452 Module und vier Wechselrichter verbaut. Die Leistung der Anlage ist auf rund 122 Kilowatt Peak ausgelegt. Der spezielle Ertrag liegt bei rund 1010 Kilowattstunden pro Kilowatt Peak. Anlagenbauer war Wirsol. „Das Besondere an diesem Neubau war, dass wir hier ein Modell ausgearbeitet haben, um den Eigenverbrauch optimal nutzen zu können“, sagt Johannes Groß, Vertriebsleiter von Wirsol.

08.10.2018 | Quelle: Wirsol | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.