Anzeige

EnBW platziert erste grüne Anleihe

Stromkonzern EnBW treibt seinen Umbau voran. Foto: EnBW

Mit einem Volumen von 500 Millionen Euro hat die EnBW ihre erste Grüne Anleihe (Green Bond) am Kapitalmarkt platziert. Die Anleihe mit einer Laufzeit von 15 Jahren war bereits nach wenigen Stunden überzeichnet.

Im Unterschied zu einer herkömmlichen Unternehmensanleihe dürfen mit den Erlösen aus einer Grünen Anleihe ausschließlich klimafreundliche Projekte finanziert werden. Die EnBW gehört nach eigenen Angaben zu den ersten deutschen Unternehmen, die bisher eine Grüne Anleihe in dieser Größenordnung begeben haben. Immer mehr institutionelle Anleger investieren heute bevorzugt in nachhaltige Finanzanlagen.

EnBW baut sich um
„Der Umbau unseres Unternehmens hin zu erneuerbaren Energien und intelligenten Infrastrukturlösungen ist ein Kernbestandteil unserer Strategie“, so Finanzvorstand Thomas Kusterer. „Für EnBW ist die heutige Emission die logische Fortsetzung unserer Strategie für das Unternehmen als Ganzes. Somit folgt die Finanzierung der Strategie.“ Die Erlöse der Anleihe fließen in Projekte aus den Bereichen Windkraft, Photovoltaik und Elektromobilität.

 

30.10.2018 | Quelle: EnBW | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.