Anzeige

SMA liefert Systemtechnik für großes PV-Kraftwerk von Innogy in Australien

Foto: SMA Solar Technology

Mit einer Leistung von 349 MW gehört Limondale zu den größten PV-Kraftwerken Australiens. Belectric errichtet das PV-Kraftwerk und wird auch dienstleistend für den Eigentümer innogy SE den Betrieb übernehmen. Die vollständige Inbetriebnahme ist für 2020 geplant.

Die SMA Solar Technology AG liefert 57 Medium Voltage Power Station (MVPS) 5500 sowie zwei SMA Power Plant Controller in das Photovoltaik-Kraftwerk Limondale Solar Farm in New South Wales (Australien).

Das PV-Kraftwerk Limondale sei ein weiterer Meilenstein für die Positionierung von SMA im boomenden Markt für PV-Kraftwerke in Australien, erklärt Boris Wolff, Executive Vice President Business Unit Utility bei SMA. „Wir freuen uns sehr darüber, dass sich Belectric für unsere Systemlösungen entschieden hat“, „Die MVPS 5500 vereint zwei leistungsstarke Sunny Central 2750-EV PV-Wechselrichter, Transformator und Schaltanlage in einem Container. Sie ist einfach zu transportieren sowie schnell zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Die hohe Leistungsdichte und das kompakte Containerkonzept senken darüber hinaus auch die Betriebskosten der Anlage. Zusätzlich sorgt der SMA Power Plant Controller für eine flexible Parkregelung in dem 1.500V-PV-Kraftwerk.“

„Australien ist ein vielversprechender Markt, um unsere weltweit führende Position als EPC-Anbieter weiter auszubauen“, sagt Martin Zembsch, Geschäftsführer der Belectric Solar & Battery GmbH. Limondale sei das bislang größte Projekt des Unternehmens in Australien.

13.11.2018 | Quelle: SMA | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.