Anzeige

Für BINE Informationsdienst ist Silvester 2018 Schluss

Mit einem Dank an Leser, Kooperationspartner und Medien hat sich das Team des BINE-Informationsdienstes jetzt verabschiedet. Der seit 1981 vom FIZ Karlsruhe herausgegebene Informationsdienst, der im Wesentlichen aus Geldern der Bundesregierung finanziert wurde, wird zum Jahresende eingestellt.

Das BINE-Team bedankte sich in einem Rundschreiben besonders bei Lesern, Nutzern und Abonnenten. Das Team sei stolz, die Forschung und technische Entwicklung der nachhaltigen Energietechniken über eine lange Wegstrecke begleitet und mit seiner Arbeit zu deren Erfolg beigetragen zu haben.

Das Hauptportal des BINE Informationsdienstes, www.bine.info, wird nach dem Jahreswechsel nicht mehr aktualisiert, steht aber voraussichtlich für weitere zwei Jahre noch online zur Verfügung. Die Fachportale zu Netzen, Speichern, Industrie und Kraftwerken, die bisher von BINE-Mitarbeitern redaktionell betreut wurden, sind ebenfalls noch weitere zwei Jahre im Netz. Das Portal www.energiewendebauen.de wird ab dem kommendem Jahr von einem neuen Redaktionsteam fortgeführt.

 

Das Fachinformationszentrum Karlsruhe schließt zum Jahresende das Bonner Büro, in dem der BINE Informationsdienst beheimatet war. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sind die bisherigen BINE-Mitarbeiter nicht mehr erreichbar. Ein kleines Kernteam soll bis zum 21. Dez. 2018 noch ansprechbar sein.

3.12.2018 | Quelle: BINE Informationsdienst | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.