Anzeige

Heizungsinvestitionen sind bei Hausbesitzern und EVU kein Thema

Grafik: EuPD Research

Endkunden zeigen aktuell wenig Interesse in Solarthermieanlagen oder andere innovative Heizungssysteme zu investieren. Eine aktuelle Untersuchung von EuPD Research im Rahmen der Studie „Wärmewende Deutschland“ zeigt, dass nur etwa jeder siebte der befragten Personen sich vorstellen kann, in den nächsten 12 bis 24 Monaten eine innovative Technologie zu erwerben.

EuPD Research hat im Rahmen der Studie „Wärmewende Deutschland - Eine Bestands- und Potentialanalyse des deutschen Heizungsmarktes“ das Entscheidungsverhalten der Verbraucher über den Kauf eines klimafreundlichen Heizungssystems analysiert, um festzustellen, welche Technologien die höchste Relevanz aufweisen, wann und warum potenzielle Kunden aus dem Kaufprozess aussteigen und wo im Detail Informationsdefizite bestehen. 

Die Befragung von mehr als 10.000 Personen hat zwar gezeigt, dass Solarthermie und Wärmepumpen mittel- bis langfristig die relevantesten Technologien aus Kundensicht sind. So gaben 16 bzw. 18 Prozent an, sich vorstellen zu können, in den nächsten 12 bis 24 Monaten eine solche Anlage zu erwerben. Mini-/Mikro-BHKW und Pelletheizungen liegen mit jeweils etwa 12 Prozent dahinter. Allerdings zeigt sich auch, dass der Kenntnisstand bezüglich der vier Technologien sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. 43 Prozent der Befragten sind Mini-/Mikro-BHKW gar nicht bekannt, mit den anderen Technologien kennen sich laut eigenen Aussagen etwa ein Drittel der Befragten hingegen gut oder sehr gut aus.

Auch die knapp 1.700 Energieversorger in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH-Region) werden im Rahmen der jährlichen Untersuchung zum Energiewende Award im Hinblick auf deren Produkt- und Leistungsportfolio im Wärmebereich untersucht. Für Deutschland lässt sich hierbei feststellen, dass aktuell lediglich jeder 10. Versorger Wärmepumpen und nur jeder 12. Energieversorger Mini-/Mikro-BHKW anbietet.

 

Die besten Energieversorger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz dürfen sich auf der Dachmesse The smarter E Europe in München über die Auszeichnung mit dem Energiewende Award freuen. Initiatoren dieses Projektes sind das DCTI Deutsches CleanTech Institut, The smarter E Europe und EuPD Research.

3.12.2018 | Quelle: Solar Promotion, EuPD Research | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.