Anzeige

Speichersystem ermöglicht Netzunabhängigkeit

Foto: HPS Home Power Solutions GmbH

HPS Home Power Solutions GmbH (HPS), Berliner Anbieter für integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Einfamilienhäuser, hat mit der Auslieferung der ersten kommerziellen Picea-Systeme begonnen. Picea ist ein Energiespeicher, der eine netzunabhängige Stromversorgung für ein Einfamilienhaus bereitstellen kann.

„Durch den Start der Auslieferung der ersten kommerziellen Picea-Systeme werden auch die Prozesse mit unseren Partnern und Installationsbetrieben optimiert und die Auslieferung und Installation wird zunehmend beschleunigt werden“, sagt Henrik Colell, Geschäftsführer der HPS Home Power Solutions GmbH. „Dabei profitieren wir von den Erfahrungen, die wir durch die Feldtestphase mit mehreren Anlagen in verschiedenen Regionen Deutschlands sammeln konnten.“

Mit der kommerziellen Auslieferung der ersten Systeme hat HPS begonnen, die seit Vertriebsstart im März eingegangen Endkundenanfragen zu bedienen. Die ersten Picea-Systeme werden in Begleitung von HPS Mitarbeitern durch die Vertriebspartner installiert. Mit zunehmender Anzahl der ausgelieferten Systeme, nehmen die Vertriebspartner die Installation der Systeme eigenständig vor. Dieser Prozess soll die Qualität des Aufbaus von Picea sicherstellen und eine reibungslose Qualifikation der Vertriebspartner in Bezug auf die eigenständige Installation der Picea-Systeme vor Ort ermöglichen.

Picea ist Energiespeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem kompakten Produkt. Auf Basis des Energiemanagements deckt Picea den Bedarf eines Einfamilienhauses an elektrischer Energie vollständig ab. Zusätzlich wird die entstandene Abwärme als Heizwärme dem Haus bereitgestellt und reduziert so die Heizkosten. Im Vergleich zu marktgängigen Batterien bietet Picea deutlich mehr Speicherkapazität und ermöglicht eine vollständige Selbstversorgung und Netzunabhängigkeit. Die an sonnenreichen Tagen mit einer Photovoltaikanlage produzierte Energie kann entweder sofort verwendet werden oder sie wird in Wasserstoff umgewandelt und gespeichert. Diese Energie ist nachts oder auch in der sonnenarmen Winterzeit wieder abrufbar. Eine Brennstoffzelle des HPS-Systems verwandelt die in Wasserstoff gespeicherte Energie bei Bedarf wieder in elektrische Energie und Wärme.

10.1.2019 | Quelle: HPS Home Power Solutions GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.