Anzeige

Photovoltaikmarkt in Deutschland wächst 2018 um 68 Prozent

Foto: Belectric

2018 gingen nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft, der sich dabei auf die Bundesnetzagentur beruft, Solarstromanlagen mit einer Spitzenleistung von 2960 Megawatt neu in Betrieb. Das sind 68 Prozent mehr als im Vorjahr.

Im Jahr 2018 deckte die Photovoltaik nach BSW-Angaben rund acht Prozent des deutschen Stromverbrauchs. Jede zweite Solarstromanlage wird laut BSW inzwischen gemeinsam mit einem Speicher installiert. Die gestiegene Nachfrage geht nach BSW-Angaben maßgeblich auf gesunkene Photovoltaik-Systempreise zurück. Laut den Zahlen der Bundesnetzagentur konnte die Photovoltaik 2018 in allen Marktsegmenten kräftig zulegen konnte.

 

Der BSW zeigt sich zuversichtlich, dass die Nachfrage auch künftig weiter anziehen wird. BSW Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig appelliert an die Bundesregierung, dafür noch in diesem Jahr die energiepolitischen Weichen zu stellen: „Die jährlichen Solarenergie-Ausbauziele sind veraltet. Sie müssen kurzfristig mindestens verdreifacht, bestehende Marktbarrieren für die solare Direktversorgung zügig beseitigt werden.“

1.2.2019 | Quelle: BSW | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.