Anzeige

Der PV-Maschinenhersteller Meyer Burger verkauft Wafer-Sparte

Foto: Guido Bröer

Meyer Burger Technology AG hat heute bekannt gegeben, dass sie ihr Wafer Anlagen- und Servicegeschäft für Photovoltaik- und Spezialmaterialien (z.B. Halbleiter- und Saphirglasindustrie) an die Precision Surfacing Solutions (PSS) (ehemals Lapmaster Wolters Ltd) verkauft.

PSS ist ein globaler Anbieter von Anlagen und Dienstleistungen für die Oberflächenveredelung. Im Rahmen der Transaktion werden auch wesentliche Teile der heutigen Produktionsanlagen von Meyer Burger in Thun sowie rund 100 Mitarbeitende, die im Bereich Wafertechnologie in Thun und an den relevanten Servicestandorten weltweit tätig sind, zu PSS wechseln. Der Vollzug des Vertrages unterliegt üblichen Abschlussbedingungen. Die Transaktion wird voraussichtlich gegen Ende des ersten Quartals 2019 vollzogen sein. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt CHF 50 Mio. in bar, was in etwa einmal dem Nettoumsatz des Wafering-Anlagengeschäfts entspricht. Der Vertrag beinhaltet auch eine Earn-out-Komponente, die auf bestimmten Umsatzniveaus im Jahr 2019 basiert. Sowohl Meyer Burger als auch PSS sehen in der Transaktion einen wichtigen strategischen Meilenstein, der beide globale Technologieführer weiter stärken wird.

 Hans Brändle, CEO von Meyer Burger, sagt: «Obwohl Meyer Burger ihre Wurzeln im Wafering-Geschäft hat, liegt unser Schwerpunkt heute auf PV Zellbeschichtungs- und Verbindungstechnologien. Als neuer Eigentümer unseres Waferportfolios und mit seiner Präsenz in der Halbleiterindustrie ist PSS sehr gut positioniert, um die Synergien mit unseren Wafertechnologien voll auszuschöpfen. Ich freue mich sehr, dass wir mit PSS als neuem Eigentümer eine Lösung gefunden haben, die für beide Seiten vorteilhaft ist und gleichzeitig Arbeitsplätze und Technologie-Know-how in Thun sichert.»

 PSS will am Standort Thun rund 70 Mitarbeitende und weitere etwa 30 weltweit übernehmen. Das Gebäude in Thun, das sich im Besitz von Meyer Burger befindet, ist damit voll ausgelastet dank langfristiger Mietverträge mit Precision Surfacing Solutions sowie mit der 3S Solar Plus AG.

 Meyer Burger konzentriert ihren strategischen Fokus weiter auf das bestehende Geschäft mit Zell-/Modultechnologien, insbesondere auf die erfolgreiche Heterojunction und SmartWire Connection Technology (SWCT™) sowie auf Zell-/Modultechnologien der nächsten Generation. 

7.2.2019 | Quelle: Meyer Burger | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.

Verwandte Artikel