Anzeige

Resolution Bayerischer Solarfreunde

Foto: ABSI

Die mit einigen hundert Teilnehmern gut besuchte Jahrestagung 2019 der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen und österreichischen Solarinitiativen (ABSI) in Rosenheim positionierte sich am vergangenen Wochenende erneut als Teil der Energiewende-Bewegung. So wurde hier eine Resolution verabschiedet, die sich gegen die Blockade erneuerbarer Energien richtet und Verbesserungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz fordert.
 
Bestätigt wurde der Sprecherrat der ABSI, dem Julia Bohnert, Michael Buchberger, Hans-Josef Fell, Werner Hillebrand-Hansen, Franz Lichtner, Franziska Materne, Oliver Seth und Wolfgang Wegmann angehören.
 
Patrick Friedl, bündnisgrüner Abgeordneter im bayerischen Landtag, erklärte während der Tagung, der Gesetzesentwurf der bayerischen Staatsregierung zur Verankerung des Klimaschutzes in der Bayerischen Verfassung sei unzulänglich. Dem stellte er das laufende Volksbegehren zum Klimaschutz gegenüber.

Die auf der Jahreskonferenz gefasste Resolution, die sich an die Bayerische Staatsregierung richtet, fordert den Ausbau erneuerbarer Energien mit dem Ziel, bis 2030 in Bayern 100 Prozent Erneuerbare Energien (EE) zu schaffen, über alle Energiesektoren hinweg. Zentrale Erdgaskraftwerke sind die für ABSI keine Alternative – sie lehnt es gar ab, von Atom- zu Erdgaskraftwerken zu wechseln

Als spezifisch bayerische Aktivitäten nennt die Resolution u.a. die Verfassungsänderung mit der Aufnahme des Klimaschutzes und einem Umbau auf 100 Prozent EE, eine Offensive für einen dezentralen Ausbau mit 1.000 Investitionen in 100-Prozent-EE-Vollversorgungsprojekte, die Aufhebung der 10-H-Regelung bei der Windkraft und die Privilegierung von Baugenehmigungen für PV-Projekte.

Vom Bundesrat erwartet ABSI Initiativen die auf eine Einführung der von Einspeisevergütung im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes für Projekte bis zu einer Leistung von 40 MW zielen. Erst oberhalb dieser Größe soll es Ausschreibungen geben. Das EEG und weitere Gesetze sollen entbürokratisiert werden, auch um den Eigenverbrauch zu erleichtern.

Der vollständige Text der Resolution wird wohl bald auf der Internetseite von ABSI unter www.solarinitiativen.de zu lesen sein.

 

18.2.2019 | Quelle: ABSI | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.