Anzeige

BSW sieht Wachstumsdynamik bei Solarspeichern

Grafik: BSW

Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) geht im vergangenen Jahr nach einer ersten Einschätzung von 35.000 bis 40.000 neuen Solarspeichern aus. Er erwartet ein anhaltend starkes Marktwachstum bei Batterien und rechnet mit dem Abbau verbliebener Marktbarrieren. Die Preise schlüsselfertiger Speicher seien in den letzten fünf Jahren um 60 Prozent gesunken

Bei neuen Solarstromanlagen gehöre die Kombination mit Batteriespeichern inzwischen zum Standard, so der BSW, um selbst erzeugte Solarenergie rund um die Uhr nutzen zu können. Die Technologie stünde auf der Schwelle zum Massenmarkt.

Weitere Marktimpulse für die Errichtung von Heim- und Gewerbespeichern erwartet der BSW in den nächsten Jahren durch die Einführung der Elektromobilität, die Digitalisierung und die Nachrüstung der rund 1,5 Millionen bereits installierten Solarstromanlagen, sobald diese nach 20 Jahren aus der EEG-Förderung fallen. Nach regelmäßigen BSW-Erhebungen sind die Preise für schlüsselfertig installierte Solarstromspeicher in den letzten fünf Jahren um rund 60 Prozent gesunken. Inzwischen seien rund 120.000 Solarstromspeicher in Deutschland in Betrieb,

Mit einer Studie der TU-Braunschweig hatte der BSW erst jüngst verdeutlicht, dass sich mit einer intelligenten Verzahnung von Speichern, Solarenergie und Ladeinfrastruktur der für die Verkehrswende notwendige Stromnetzausbau deutlich reduzieren lässt.

Der BSW appelliert an die Politik, die Regulierung dezentraler Stromspeicher zu vereinfachen, um ihrer hohen energiewirtschaftlichen Bedeutung gerecht zu werden. Rückenwind dafür gibt es nun auch von der Europäischen Union. Diese hatte sich kurz vor dem Jahreswechsel im Rahmen der Verhandlungen zur Elektrizitätsbinnenmarktrichtlinie darauf verständigt, dass Speicher bei der Erbringung von Netzdienstleistungen nicht mehr doppelt mit Abgaben und Umlagen belastet werden dürfen. Der BSW rechnet mit einer baldigen Umsetzung in nationales Recht.

 

12.3.2019 | Quelle: BSW | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.