Anzeige

Autarsys: Solarspeicher für Philippinen

Foto: Autarsys

Der Berliner Spezialist für autarke Solarsysteme hat auf den Philippinen eine Solaranlage mit Speicher zum Schutz vor Taifunen errichtet.

Wie Autarsys mitteilte, ist das System seit 1. April in Santa Ana in der philippinischen Provinz Cagayan in Betrieb. Es versorgt eine 1.500-köpfige Gemeinschaft unter der Leitung der Franziskanischen Apostolischen Schwestern (FAS). Das netzgekoppelte Hybridsystem ist mit einer 124,2 kWh Batterie, 30 kVA Batteriewechselrichter und einem 64-Kilowattpeak (kWp)-Photovoltaikfeld ausgestattet. Im Falle eines Stromausfalls kann das Energiesystem der Gemeinde ohne Stromversorgung aus dem lokalen Netz betrieben werden.

Im nördlichsten Teil der Philippinen gelegen, wird die Region von bis zu 20 Taifunen pro Jahr heimgesucht, was zu Stromausfällen führt, die verheerende Auswirkungen haben können. Das betrifft etwa die medizinische Versorgung und den Schulbetrieb. Ausfälle zwingen die Gemeinde, sich auf umweltschädliche Aggregate zu verlassen, die jährlich 4.800 Liter Diesel verbrennen können. Das neue Hybrid-Energiesystem kombiniert Batteriemodule, ein Solar-PV-Feld und ein netzunabhängiges Dieselaggregat.

Das System ist Teil der umfassenderen Mission der FAS, ihre Gemeinschaft und Programme auf Umweltwerte auszurichten. Weitere Initiativen umfassen eine neue Wasseraufbereitungsanlage, eine Biogasanlage zur Verarbeitung von tierischen Abfällen zu Brennstoffen, den Schutz einheimischer Böden und Kulturen sowie die Erhaltung lokaler Wälder, insbesondere Mangrovenwälder.
Das Solarfeld wurde von der philippinischen Cenag Solar installiert.

www.autarsys.com

12.4.2019 | Quelle: Autarsys GmbH | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.