Anzeige

Größte PV-Mieterstrom-Anlage Hessens

Foto: LG Electronics

Seit kurzem ist Hessens größte Photovoltaik-Mieterstromanlage vollständig am Netz. Die Anlage in der Frankfurter Friedrich-Ebert-Siedlung, die vom regionalen Energieversorger Mainova AG realisiert worden ist, hat eine Gesamtleistung von rund 1500 kWp.

Die Solarsparte des Elektronikherstellers LG hat für das Mieterstromprojekt die Module geliefert. Künftig können die Mieter mit dem klimafreundlichen Sonnenstrom vom eigenen Dach einen Teil ihres Energiebedarfs decken.

Auf 35 Gebäuden des Quartiers sind die Module montiert und verteilen sich auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern – das entspricht ungefähr der Größe dreier Fußballfelder. Pro Jahr erzeugt die Anlage rund 1,3 Millionen Kilowattstunden Strom – den Jahresverbrauch von 650 Haushalten. Dies führt zu einer CO2-Reduktion in der Größenordnung von rund 760 Tonnen.

Kooperativer Ansatz für Energiekonzept

„Durch den Ausbau erneuerbarer Energien im urbanen Raum unterstützen wir aktiv den Klimaschutz in Frankfurt und der Rhein-Main-Region“, erklärt Mainova-Vorstandsmitglied Norbert Breidenbach. „In unserer Heimat scheint die Sonne bis zu 2000 Stunden im Jahr. Das sind sehr gute Voraussetzungen für die umweltschonende Stromerzeugung mit Photovoltaik vor Ort. Zusätzlich erhalten Mieter durch unsere Zusammenarbeit mit der Wohnungswirtschaft die Möglichkeit, sich aktiv an der dezentralen Energiewende zu beteiligen.“

„Wir freuen uns, dass unsere Solarmodule für diese bisher größte Mieterstromanlage Hessens ausgewählt wurden“, erklärt Michael Harre, Vice President der EU Solar Business Group bei LG Electronics.  

10.4.2019 | Quelle: LG Electronics | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.