Anzeige

Balkon-Kraftwerke: Neue Marktübersicht

Foto: MachDeinenStrom

Die Internet-Plattform MachDeinenStrom informiert über das Angebot an Mini-Solarstromanlagen. Seit kurzem dürfen auch Laien solche Anlagen in Betrieb nehmen.

Mit der Erleichterung des Betriebs von Mini-Solaranlagen für den Eigenverbrauch ist auch das Angebot an solchen kleinen Kraftwerken gestiegen. Darauf weist die Plattform MachDeinenStrom des Berliner Unternehmens EmpowerSource hin, das eine entsprechende Marktübersicht zur Verfügung stellt. Die Angebote seien nach ihrer Nutzerfreundlichkeit und Rentabilität bewertet, teilte das Unternehmen mit. Auf den ersten drei Plätzen rangieren Produkte der Modulhersteller Winaico und Trina Solar. Die Webseite stellt die entsprechenden Informationen kostenlos zur Verfügung und bietet darüber hinaus Hilfestellungen bei Auswahl, Anmeldung und Nutzung des eigenen Mini-Kraftwerks.

Hierzulande ist die Verwendung solcher Balkon-Solarkraftwerke aus Solarmodulen und passendem Wechselrichter seit 2018 regulär möglich. Sie können laut EmpowerSource auf Balkonen, im Garten und mit Zustimmung des Hauseigentümers auch an Balkonbrüstungen, Fassaden, Carports und Dächern befestigt werden und sparten dem Nutzer dauerhaft bis zu 20% seiner Stromkosten ein. Lediglich eine Anmeldung beim örtlichen Netzbetreiber und bei der Bundesnetzagentur sei erforderlich. Da die günstigsten Geräte bereits für unter 300,-€ erhältlich sind, machten sie sich meist nach wenigen Jahren bezahlt und produzierten danach noch lange kostenlos Strom.

Ab April 2019 sind die Vorschriften sogar nochmals gelockert worden, sodass auch Laien die Kraftwerke in Betrieb nehmen dürfen. Da die Geräte dann einfach eingesteckt werden können, sind auch Bezeichnungen wie Stecker-Photovoltaik oder Plug-In PV bereits gebräuchlich.

16.4.2019 | Quelle: EmpowerSource UG | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.