Anzeige

Dresdner Verkehrsbetriebe tanken Solarstrom

Foto: Ben Gierig/Solarwatt

Der Dresdner Bus- und Bahnbetreiber DVB hat auf den Dächern eines Betriebshofes eine Solarstromanlage bauen lassen, die vor allem dem Eigenverbrauch dient.

Auf zwei neu errichteten Dächern am Betriebshof Trachenberge lassen die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) eine 300 Kilowatt (kW) starke Photovoltaikanlage installieren. Lieferant ist der Dresdner Solaranbieter Solarwatt. Wie Solarwatt mitteilte, werde die Installation der rund 1.000 Glas-Glas-Module des Dresdner Systemanbieters in den nächsten Wochen abgeschlossen. Die Ausführung hat das Unternehmen Gexx Aerosol aus Wildau bei Berlin übernommen. Bei den Gebäuden handele es sich um neue "Carports" für Straßenbahnen.

Die DVB bediene mit mehr als 166 Stadtbahnen und 140 Bussen das Nahverkehrsnetz der sächsischen Landeshauptstadt, hieß es weitrer. Das Unternehmen befördere im Jahr mehr als 163 Millionen Fahrgäste. Der über die neue Anlage erzeugte Strom werde zu nahezu einhundert Prozent selbst verbraucht. Im Zusammenwirken mit einem vorhandenen Blockheizkraftwerk liefere die neue Solarfläche ausreichend Strom, um den DVB-Eigenbedarf in Trachenberge zu decken. Dazu gehören das DVB-Verwaltungsgebäude und alle Objekte des Straßenbahnhofes einschließlich der Werkstatt.

15.4.2019 | Quelle: Solarwatt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.