Anzeige

Meyer Burger gewinnt Auftrag aus China

Der Schweizer Solar-Maschinenbauer Meyer Burger ist von einem chinesischen Photovoltaik-Produzenten mit der Lieferung einer Anlage zur Waferbeschichtung beauftragt worden.

Wie das Unternehmen mitteilte, betrage der Auftragswert rund 8,8 Millionen Euro. Bei der Anlage handelt es sich um eine automatisierte Linie zur Waferbeschichtung vom Typ Maia. Schlüssel-Kriterien für die Wahl des Kunden seien neben den niedrigen Gesamtbetriebskosten der umfassende Patentschutz der Meyer Burger Technologie gewesen. Den Namen des Auftraggebers nannte Meyer Burger nicht.

Die Technologie eigne sich für PERC- und PERT-Zellkonzepte sowie für mono- und multikristalline Wafer. Die Beschichtung von bis zu 6300 Wafer pro Stunde werde unterstützt. Die Plattform biete vielfältige Abscheidungsschichten und eine anpassbare Anzahl Plasmaquellen für benutzerspezifische Schichtdicken. Bisher seien von der Plattform über 30 GW an Anlagen installiert worden.

www.meyerburger.com

30.4.2019 | Quelle: Meyer Burger  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.