Anzeige

Solarstrom für Marlon Brandos Inselparadies

Foto: SMA

Auf der Insel Tetiaroa im Südpazifik, die der Schauspieler Marlon Brando 1967 kaufte, um das einzigartige Südseeparadies zu bewahren, beruht die Stromversorgung nun zu 60 Prozent auf einer Photovoltaik-Anlage mit Batteriespeichersystem.

Marlon Brando hat noch zu Lebzeiten auf seiner Insel Tetiaroa in Französisch-Polynesien das exklusive Urlaubsresort The Brando bauen lassen. „Das Resort The Brando hatte bereits eine Solaranlage entlang der Landebahn, deren Leistung sich mit der Erneuerung und Erweiterung auf 1,4 Megawatt verdoppelt hat“, erklärt Wiebke Krüger, Projektleiterin bei der SMA Sunbelt Energy GmbH, einer Tochter von SMA. Dank der Integration des Batteriespeichersystems mit einer Kapazität von 2,6 MWh erfolgt jetzt rund 60 Prozent der Stromversorgung mit Solarenergie. Auch die Netzqualität der Insel wurde verbessert. Das System verfügt über netzbildenden Eigenschaften. Dank der Funktion Schwarzstart sorgt es nach einem Stromausfall innerhalb von Sekunden dafür, dass zuverlässig wieder ein stabiles Netz gebildet und gehalten werden kann.

Die Stromversorgung des Resorts The Brando erfolgt tagsüber allein durch Solarenergie und Batterien, nur bei Bedarf laufen die Generatoren automatisch an. Die unterbrechungsfreie Stromversorgung für die Gäste ist auch bei Wolkenzug und sogar nachts bei einem etwaigen Ausfall der Generatoren gewährleistet. Strom wird dann aus den Batterien zur Verfügung gestellt. Für die Energieversorgung der Gebäude hat das Resort die LEED Platin-Zertifizierung (Auszeichnung für nachhaltige Gebäude) erhalten. Eine Seewasser-Klimaanlage reduziert den Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent und gewährleistet gleichzeitig Komfort auf höchstem Niveau. Nur zwei Hotels auf der Welt bieten dieses System an: das InterContinental Bora Bora Resort & Thalasso Spa und das Resort The Brando, beide von Pacific Beachcomber gebaut.

The Brando liegt auf der Insel Onetahi im Tetiaroa-Atoll im Südpazifik. Der Hollywoodstar Marlon Brando erwarb die Insel 1967 nach den Dreharbeiten zu dem Film „Meuterei auf der Bounty“ und beschloss, das einzigartige Südseeparadies dort zu bewahren. The Brando untersützt auch die Öko-Station der Tetiaroa Society, welche Forschungs-, Naturschutz- und Bildungsprogramme im Sinne von Marlon Brando anbietet.

13.5.2019 | Quelle: SMA | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.