Anzeige

SolarEdge liefert E-Lade-Solarwechselrichter jetzt auch in die DACH-Region

Solarwechselrichter und E-Mobil-Wallbox in einem Gerät. Foto: SolarEdge

Seinen weltweit ersten 2-in-1-Solarwechselrichter mit integriertem E-Ladecontroller zum Laden von Elektroautos will der israelische PV-Anbieter Solaredge jetzt auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausliefern.

Durch die simultane Nutzung von Netz- und Solarstrom beim Laden lädt der SolarEdge-Wechselrichter mit Solar-Boost-Modus nach Unternehmensangaben bis zu 2,5 Mal schneller als ein herkömmliches Mode-2-Ladegerät.

Genauso einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen wie ein herkömmlicher Wechselrichter, reduziert das Kombi-Modell Arbeitsaufwand und Kosten im Vergleich zum Einbau einer eigenständigen Ladestation für Elektroautos und eines Solarwechselrichters. So sind keine zusätzlichen Verkabelungen und Trennschalterinstallationen erforderlich. 

Das Gerät ist auch in einer Version lieferbar, die den Laderegler lediglich als Option enthält. Gedacht für Kunden, für die die spätere Neuanschaffung eines Elektroautos ein Thema ist.

Mit den Einphasen-Wechselrichtern und integriertem E-Ladecontroller sind Hauseigentümer in der Lage, den Eigenverbrauch zu optimieren und ihre Stromrechnungen durch Nutzung überschüssigen Solarstroms zum Laden des E-Autos zu senken.

 

Der Wechselrichter ist in den Leistungsklassen 3,68 kW, 4 kW und 5 kW lieferbar und kann bei einem örtlichen Großhändler bestellt werden. Er hat die Auszeichnung „Innovativste Solarentwicklung“ von Green Builder Media gewonnen, „Produktneuheit des Jahres“ in der Kategorie Energie der BIG Awards 2018 und gehört zu den „Top-10-Produkten des Jahres 2019“ von BuildingGreen.

27.6.2019 | Quelle: | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.