Anzeige

Frankreich: jede fünfte Kilowattstunde erneuerbar

In Frankreich ist der Anteil der Solarenergie noch ausbaufähig, Foto: Oliver Ristau

Der Anteil regenerativer Energien am Strom-Mix in Frankreich betrug 2018/2019 rund 20 Prozent. Die Photovoltaik trug zwei Prozent bei.

Von den im Zeitraum April 2018 bis März 2019 in Frankreich erzeugten 549 Milliarden Kilowattstunden (kWh) stammten 19,8 Prozent aus erneuerbaren Quellen. Das gab die französische Strombörse Powernext bekannt. Demnach erreichte die Wasserkraft 11,5 Prozent und die Windenergie fünf Prozent. Die Photovoltaik steuerte 10,2 Milliarden kWh bei: eine Quote von 1,9 Prozent. Die installierte PV-Leistung betrug im zweiten Halbjahr 2018 rund 8,5 Gigawatt (GW).

Ein Drittel des französischen Grünstroms (31 Mrd. kWh) wurde über Herkunftsnachweise zertifiziert und gehandelt. Der Rest wurde nicht eigens als regenerative Energie verkauft sondern als Teil des übrigen Strom-Mix'. Exportiert wurden via Herkunftsnachweisen 30,5 Milliarden kWh Grünstrom, nach Frankreich eingeführt 23,4 Mrd. kWh.

Die Strombörse in Frankreich fungiert als Nationales Register für die Herkunftsnachweise von Strom aus erneuerbaren Energien.  Nach Maßgabe der dem französischen Umweltministerium unterstehenden Energie- und Klimadirektion obliegt ihr die Publikation der französischen Grünstromdaten. Die erhobenen Daten beziehen sich laut Powernext auf den Zeitraum zwischen dem 1. April 2018 und dem 30. März 2019.

24.7.2019 | Quelle: Powernext SAS  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.