Anzeige

Kapitalspritze für Wasserstoff-Technologie

Ein H2-Trailer im dänischen Hobro: Noch ist der Aufwand zum Wasserstoff-Transport enorm. Foto: Oliver Ristau

Ein Industriekonsortium investiert 17 Millionen Euro in die deutsche Firma Hydrogenious, die eine Technologie zur Wasserstoffspeicherung und -transport entwickelt.

Bei der Technologie handelt es sich um LOHC - Liquid Organic Hydrogen Carriers. Dabei wird Wasserstoff an ein Trägermedien gebunden. So wird es möglich, dass sehr flüchtige, leichte Gas ohne Verluste zu speichern und über weite Strecken zu transportieren. Das ist bei reinem Wasserstoff nur schwierig der Fall. Am Ort des Verbrauchs kann der Energieträger dann wieder aus der Lösung gewonnen werden.

Bei den Investoren handelt es sich laut einer Mitteilung des Erlanger Unternehmens um Royal Vopak, Mitsubishi Corporation, Covestro und AP Ventures.  „Wir werden diese Mittel für die Skalierung und Industrialisierung unserer Technologie nutzen und in den nächsten Jahren zusätzliche Projekte in den Markt bringen“, sagte  Daniel Teichmann, CEO von Hydrogenious LOHC Technologies.

Die strategischen Investoren unterstützten aktiv die Entwicklung der LOHC-Technologie hin zu einem wesentlichen Bestandteil der internationalen Wasserstoffinfrastruktur. Die operative Erfahrung von Vopak und der anderen neuen Investoren werde die internationale Verteilung von erneuerbaren Energien mittels Wasserstoff ermöglichen. Im LOHC-Trägeröl gespeichert, könne Wasserstoff so einfach und effizient wie herkömmliche flüssige Kraftstoffe transportiert werden.

„Asiatische Länder haben Wasserstoff als wertvollen Energieträger erkannt und die LOHC-Technologie bietet eine wirtschaftlich tragfähige Lösung, um große Mengen an Wasserstoff in dicht besiedelten Stadtgebieten zu speichern und über weite Strecken zu verteilen. Wir rechnen damit, dass LOHC in Zukunft eine wichtige Rolle im asiatischen Energiemarkt spielen wird“, sagt Junya Nagase von Mitsubishi Corporation.

5.8.2019 | Quelle: Hydrogenious  | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.