Anzeige

Apple hat die meiste PV

Apple will bis zum Jahr 2020 gemeinsam mit seinen Zulieferern vier Gigawatt erneuerbare Energie in der Produktion einsetzen. Foto: Apple

Neben Apple befinden sich auch Amazon und Walmart unter den fünf US-Unternehmen, die am meisten Photovoltaikleistung installiert haben.

US-Unternehmen greifen zunehmend auf Solarenergie zurück, um ihre Geschäftstätigkeit kostengünstig zu betreiben. Im jährlich erscheinenden Solar Means Business Report des US-amerikanischen Solarindustrieverbands SEIA sind die Unternehmen aufgeführt, die Photovoltaik-Anlagen in den USA installiert haben. Zum ersten Mal erfasst der Bericht für 2018 große externe Installationen sowie Daten zu Solarsystemen, die sich am Standort des Unternehmens befinden. Beide Anlagentypen sind laut SEIA in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Für das Jahr 2018 erfasst der Bericht mehr als 7.000 Megawatt installierte Solarkapazität in 35.000 Projekten in 43 Bundesstaaten. Das entspricht mehr als 70 Prozent der gesamten in den USA installierten kommerziellen Solarleistung.

Auf der Liste der zehn Unternehmen mit der größten PV-Leistung stehen bekannte Namen. Allein Apple hat insgesamt 393,3 Megawatt PV-Leistung installiert. Auf dem Dach des Hauptquartiers im kalifornischen Cupertino sind 17 Megawatt installiert. Außerdem versorgen Brennstoffzellen auf Biogasbasis mit 4 Megawatt Leistung das Gebäude. Auch die Zulieferer von Apple sollen erneuerbare Energie nutzen. Apple hatte diesen April mitgeteilt, dass die Anzahl der Zulieferer, die sich verpflichtet haben, ihre Produktion von Apple-Geräten mit 100 Prozent sauberer Energie zu betreiben, fast verdoppelt hat. Apple wird damit sein Ziel übertreffen, bis 2020 vier Gigawatt sauberer Energien in seiner Lieferkette zu erzeugen und zu beziehen.

Amazon liegt auf der Liste der SEIA mit 329,8 Megawatt PV-Leistung auf Platz zwei. Der in Seattle ansässige Technologiekonzern verfügt in den USA über 32 Dach-Solarsysteme. Der nach Walmart zweitgrößte Discounteinzelhändler der USA Target hatte im Jahr 2018 bereits 242,4 Megawatt Photovoltaik installiert. Laut einem Bericht von CNBC will das Unternehmen bis 2020 an 500 Standorten Solaranlagen auf den Dächern installieren. Bis zum Jahr 2030 will Target den gesamten Strom aus erneuerbaren Energien beziehen. Walmart erreicht mit knapp 209 MW Solarstrom Top 4 der SEIA-Liste. Der Betreiber von Rechenzentrum Switch folgt auf Platz fünf. Switch hatte 2016 mit dem Bau von zwei Solarkraftwerken in Nevada begonnen. Die beiden Solarparks haben eine Gesamtleistung von 179 MW und können alle Rechenzentren des Unternehmens mit erneuerbarer Energie versorgen.

15.8.2019 | Quelle: SEIA, CNBC | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.