Anzeige

Solarwatt rüstet Wohnungskonzern Vonovia mit Solarenergie aus

Vonovia will künftig auf Mietwohnungen Solarenergie nutzen. Foto: Frank Grätz/Vonovia

Der Dresdner Systemanbieter Solarwatt beliefert die Wohnungsgesellschaft Vonovia mit Photovoltaikanlagen. Sie sind Teil des Plans des Immobilienkonzerns, 1.000 Dächer im eigenen Mietwohnungsbestand mit Solarenergie auszustatten.

Wie der Dresdener Solaranlagenproduzent mitteilte, handelt es sich um schlüsselfertige PV-Anlagen mit einer Gesamtleistung von mehr als einem Megawatt. In der sächsischen Landeshauptstadt seien bereits an acht Vonovia Standorten 27 Wohngebäude mit PV-Modulen von Solarwatt versehen. Ab Ende August sollen mehr als 90 weitere Dächer mit Solaranlagen bestückt werden.

Vonovia hatte angekündigt, in den kommenden Jahren deutschlandweit mindestens 1.000 Dachflächen mit Photovoltaik-Anlagen ausstatten zu wollen. Die Bochumer Firma ist eines der größten deutschen Wohnungsunternehmen in Deutschland.

„Der Klimawandel lässt sich nur eindämmen, wenn alle Beteiligten umdenken und ihren Teil dazu beitragen, die Energiewende mit aller Kraft voranzubringen. Bisher waren Photovoltaik-Anlagen ja vorrangig auf Einfamilienhäusern zu finden. Wir freuen uns sehr, dass Vonovia jetzt als erstes großes Wohnungsunternehmen in Deutschland ein Zeichen setzt und auch bei Mietshäusern Solaranlagen integriert“, sagte Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus.

19.8.2019 | Quelle: Solarwatt | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.