Anzeige

Deutsche Umwelthilfe sucht weitere „KlimaStadtWerke“

Die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Deutsche Umwelthilfe (DUH) vergibt das Label „KlimaStadtWerk“ an Kommunalversorger mit vorbildlichen Klimaschutzleistungen bei Strom, Wärme & Co. und sucht dafür weitere Kandidaten.

Mit der Vergabe des Labels würdigt die DUH Erfolge kommunaler Energieversorger im Klimaschutz. In einer Pilotphase hat die DUH das Label bereits an drei Stadtwerke vergeben: Die Stadtwerke Detmold GmbH, die Stadtwerke Radolfzell GmbH sowie die Technischen Werke Schussental GmbH & Co. KG mit Sitz in Ravensburg/Weingarten.

„Die gute Zusammenarbeit mit den bereits ausgezeichneten Stadtwerken ermöglichte es uns, die Datenerfassung und die Workshops zu Klimaschutzzielen und konkreten Maßnahmen nochmals zu verbessern“, erläutert Rupert Wronski, Stellvertretender Leiter Kommunaler Umweltschutz der DUH.

Markus Zipf, Leiter des Bereichs Kommunaler Umweltschutz, ergänzt: „Die technischen Optimierungen sind das Eine. Aber mit dem Erhalt dieses Labels können die ausgezeichneten Unternehmen ihre Dienstleistungen für den Klimaschutz bei ihren Kunden vor Ort auch deutlich besser vermarkten. Und diese Kunden sind es schließlich, die die wichtigen CO2-Minderungen langfristig erst ermöglichen.“

Die Pilot-Stadtwerke bestätigen diese positiven Effekte für die Unternehmen. Stefan Freitag, Leiter Geschäftsbereich Markt der Stadtwerke Detmold GmbH sagt: „Der Prozess zur Vergabe des Labels „KlimaStadtWerk“ hat uns bei der Evaluation im Unternehmen sehr geholfen. Wir sehen der erneuten Zertifizierung schon gespannt entgegen.“

Interessierte Stadtwerke und Regionalversorger mit kommunaler Beteiligung können sich für das Label bewerben. Die DUH prüft die Klimaschutzleistungen der Unternehmen in einem transparenten Verfahren.

Die DUH vergibt das Label für einen Zeitraum von zwei Jahren, danach ist eine erneute Zertifizierung möglich. Für besondere Leistungen im Klimaschutz erhalten Stadtwerke das Label in Gold.

Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zum Leistungskatalog finden sich unter https://www.duh.de/klimastadtwerk-label/

29.8.2019 | Quelle: Deutsche Umwelthilfe e.V. | solarserver.de © EEM Energy & Environment Media GmbH

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie täglich die wichtigsten Solar-News direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Pünktlich um 15:30 Uhr.

Natürlich finden Sie auch hier auf der Website weitere aktuelle Solar-Nachrichten.