Auswahl
Ergebnisse 1 bis 10 von 1131
S.A.G. Solarstrom AG installierte 5.600 Photovoltaik-Module auf VW-Dächern

S.A.G. Solarstrom AG hat 2008 in Deutschland rund 4 MW Photovoltaik-Leistung an das Netz gebracht

30.12.2008 |

Die S.A.G. Solarstrom AG (Freiburg), hat 2008 insgesamt 80 Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von rund 4 Megawatt (MW) in Deutschland gebaut und an das Netz gebracht, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Damit erhalten die Betreiber dieser Anlagen in den nächsten zwanzig Jahren 46,75 ct/kWh Einspeisevergütung pro KWh für Dachanlagen und 35,49 ct/kWh für Freiflächenanlagen. 2009 sinkt die Einspeisevergütung für neu errichtete Anlagen um 9 Prozent. Der S.A.G. Vorstand bekräftigte angesichts der zeitgerechten Fertigstellung der Projekte in 2008 die Ende Oktober angehobene Prognose für das Gesamtjahr 2008. Weiterlesen...

Der Stammsitz von Suntech in Wuxi, China

Suntech liefert drei Megawatt gebäudeintegrierte Photovoltaik an die Expo 2010

30.12.2008 |

Suntech Power Holding (Wuxi, China), eines der weltweit führenden Solar-Unternehmen, hat laut einer Pressemitteilung den Auftrag erhalten, gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 3 Megawatt (MW) für die China- und Themen-Pavillons der Weltausstellung "Expo" in Shanghai im Jahr 2010 zu liefern und zu installieren. Die Solarstrom-Projekte, welche laut Suntech die größten gebäudeintegrierten Photovoltaik-Installationen in China sein werden, sollen bis September 2009 fertig gestellt werden. Weiterlesen...

Neue IWR-Studie zu erneuerbaren Energien in NRW

IWR-Studie 2008: Erneuerbare Energien in NRW weiter auf dem Vormarsch

30.12.2008 |

Laut einer Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Energie wird die regenerative Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalen (NRW) auch künftig kräftig wachsen. Rund 21.000 Beschäftigte hätten im Jahr 2007 in den rund 3.200 erfassten Unternehmen Anlagen zur Nutzung der erneuerbaren Energien hergestellt, errichtet und gewartet (2006: 18.500 Beschäftigte in 3.100 Unternehmen) gearbeitet. Die Umsätze seien im vergangenen Jahr um 14,5 Prozent auf rund 5,5 Milliarden Euro gestiegen. Diese Zahlen gehen hervor aus der aktuellen Studie "Zur Lage der Regenerativen Energiewirtschaft in NRW 2007", die das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien in Münster (IWR) im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums erstellt hat. Weiterlesen...

San Francisco: 5 MW-Solarprojekt auf einem Wasserspeicher

30.12.2008 |

Der Bürgermeister von San Francisco, Gavin Newsom, lobte Mitte Dezember 2008 die San Francisco Public Utilities Commission (SFPUC) für die Genehmigung eines Photovoltaik-Projekts auf dem Dach des kürzlich zur Erdbebensicherung sanierten "Sunset Reservoirs". Mit dem Solar-Dienstleistungsunternehmen Recurrent Energy Inc. sei darüber ein Vertrag geschlossen worden, der eine Solarstrom-Gesamtleistung von 5 Megawatt (MW) vorsehe. Laut Pressemitteilung soll das Projekt bis 2010 fertiggestellt werden und das größte Photovoltaik-System in Kalifornien sein sowie das größte von einer Gemeinde durchgeführte Solar-Projekt der USA. Es soll die städtische Photovoltaik-Kapazität um mehr als 300% steigern, von 2 MW auf 7 MW. Weiterlesen...

256,5 kW-Solarstromanlage mit SANYO-Modulen (Alfdorf, Deutschland)

Sanyo und Nippon Oil wollen bei der Entwicklung von Dünnschicht-Photovoltaik zusammenarbeiten

29.12.2008 |

Das japanische Ölversorgungsunternehmen Nippon Oil und der japanische Elektronikkonzern Sanyo haben in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass sie die Rahmenbedingungen für die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens festgelegt haben. Damit wollen die beiden Konzerne auf die erwartete Expansion und Weiterentwicklung des Markts für Dünnschicht-Solarzellen reagieren. Weitere Verhandlungen zu den Details der Zusammenarbeit sollen folgen. Innerhalb des stark wachsenden Solarstrom-Marktes seien Dünnschicht-Solarzellen künftig am kostengünstigsten, heißt es in der Pressemitteilung. Daher würden sich immer mehr Unternehmen aus unterschiedlichen Industriezweigen für Solarzellen dieser Art interessieren und nähmen Abstand von Herstellern herkömmlicher Solarzellen. Weiterlesen...

LA's Bürgermeister Villaraigosa

Los Angeles: Solar-Ausbauplan sieht 1,3 Gigawatt zusätzliche Photovoltaik-Leistung vor

29.12.2008 |

Der Bürgermeister von Los Angeles, Antonio Villaraigosa, stellte Ende 2008 einen ehrgeizigen Ausbauplan vor, mit dem der Anteil der Solarenergie an der Energieversorgung von derzeit weniger als einem Prozent auf zehn Prozent im Jahr 2020 steigen soll. Der Plan sehe vor, in den nächsten zwölf Jahren Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 1,3 Gigawatt (GW) zu installieren, berichtet die Exportinitiative Erneuerbare Energien, der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Das Programm "Solar LA" setze sich aus drei Einzelplänen zusammen: Mit rund 313 Millionen US-Dollar soll zunächst ein Anreizprogramm für Hauseigentümer aufgelegt werden. Auch ein Einspeisetarif soll eingeführt werden. Weiterlesen...

Solar-Carport von Enerix

Enerix entwickelt Carport mit Solar-Dach

28.12.2008 |

Die Solar-Firma Enerix Alternative Energietechnik hat einen Carport für landwirtschaftliche Geräte, Maschinen oder Fahrzeuge mit einem Photovoltaik-Dach entwickelt. Der "Solarplusport" sei eine günstige und schnell zu errichtende Unterstellfläche für landwirtschaftliche Maschinen, Geräte oder Fahrzeuge, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit seinem Solardach biete er nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern produziere zusätzlich umweltfreundlichen Sonnenstrom. Durch die Einnahmen aus dem Stromverkauf finanziere er sich zu 100% von selbst und schaffe neben einer zusätzlichen Unterstellfläche eine gewinnbringende Einnahme. Weiterlesen...

US-Softwarehersteller SAS nimmt 1 MW-Solarkraftwerk in Betrieb

28.12.2008 |

Das SAS Institute Inc. (Cary, North Carolina), Anbieter von Business-Intelligence- und Business-Analytics-Software, berichtete Mitte Dezember 2008, dass sein neues Photovoltaik-Kraftwerk an das Stromnetz des Versorgungsunternehmens Progress Energy (Raleigh, North Carolina) angeschlossen wurde. "Dieses Projekt dauerte von der Idee bis hin zum fertigen Kraftwerk weniger als ein Jahr", sagte SAS-Vorstand, Jim Goodnight. "Ich hoffe dass unser Beispiel zeigt, dass eine nachhaltige Energieerzeugung nicht nur möglich ist, sondern auch betriebswirtschaftlich sinnvoll". Das Versorgungsunternehmen Progress Energy Carolinas werde laut Vereinbarung den gesamten mit dem neuen Kraftwerk erzeugten Solarstrom kaufen. Weiterlesen...

Satcon-Zentralwechselrichter "Power Gate Plus 500".

Photovoltaik: US-Hersteller Satcon liefert Wechselrichter für 1 MW-Solarprojekt von Suntech Energy Solutions

27.12.2008 |

Die Satcon Technology Corporation (Boston, Massachusetts), Produzent von Solar-Wechselrichtern meldete am 9. Dezember 2008, das Unternehmen habe ein Partnerschaftsabkommen geschlossen mit Suntech Energy Solutions (San Franzisko, Kalifornien), einem Tochterunternehmen der Suntech Power Holdings Co., Ltd. (Wuxi, China). Satcon lieferte die Wechselrichter für ein Solar-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von einem Megawatt (MW) am "North Face West Coast Distribution Center" im kalifornischen Visalia. Dieses Projekt ist laut Pressemitteilung kürzlich fertig gestellt worden und Eigentum der Recurrent Energy Inc. (San Franzisko, Kalifornien), welche die Photovoltaik-Anlage finanziert hat und nun auch eigenständig betreibe. Weiterlesen...

Die europäische Initiative PV Cycle unterstützt das Recycling von Solarmodulen

SOLPOWER AG garantiert Recycling von Photovoltaik-Modulen

27.12.2008 |

Die SOLPOWER AG(Weingarten/Ravensburg), Photovoltaik-Systemintegrator und –projektierer, verpflichtet sich zur kostenfreien Rücknahme und zum Recycling von Photovoltaik-Modulen. Die SOLPOWER AG ist Mitglied von PV CYCLE (www.pvcycle.org), einer europäischen Initiative mit Sitz in Brüssel in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission. Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe setzt sich das Solarunternehmen dafür ein, die Umwelt bei der Entsorgung von Photovoltaik-Anlagen bzw. beim Recycling geringst möglich zu belasten sowie die Wiederverwertung zunehmend wertvoller Bestandteile der Module zu verbessern. Darüber engagiert sich das Unternehmen für die Entwicklung und Implementierung von umweltfreundlichen PV-Technologien mit einem möglichst hohen Anteil wieder verwertbarer Materialen. Ab Frühjahr 2009 soll mit der praktischen Umsetzung der Modulrücknahme begonnen werden. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 1131