Auswahl
Ergebnisse 11 bis 20 von 1782
Solar-Carport von Enerix

Enerix entwickelt Carport mit Solar-Dach

28.12.2008 |

Die Solar-Firma Enerix Alternative Energietechnik hat einen Carport für landwirtschaftliche Geräte, Maschinen oder Fahrzeuge mit einem Photovoltaik-Dach entwickelt. Der "Solarplusport" sei eine günstige und schnell zu errichtende Unterstellfläche für landwirtschaftliche Maschinen, Geräte oder Fahrzeuge, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Mit seinem Solardach biete er nicht nur Schutz vor Wind und Wetter, sondern produziere zusätzlich umweltfreundlichen Sonnenstrom. Durch die Einnahmen aus dem Stromverkauf finanziere er sich zu 100% von selbst und schaffe neben einer zusätzlichen Unterstellfläche eine gewinnbringende Einnahme. Weiterlesen...

Wettbewerb prämiert Ästhetik kombiniert mit Energieeffizienz

Wettbewerb um die energieeffizientesten Gebäude gestartet - Tiefensee: Effizienzhäuser sparen Energie und sehen dabei gut aus

28.12.2008 |

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee und der Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) Stephan Kohler haben Ende Dezember 2008 den Bauherrenwettbewerb "Effizienzhaus- Energieeffizienz und gute Architektur" gestartet. Der mit 120.000 Euro dotierte bundesweite Wettbewerb prämiert sanierte Häuser und realisierte Neubauten, die hochwertige Architektur und energetische Qualität beispielhaft vereinen. "Eine der zentralen Aufgabe beim Bauen ist es, den Energiebedarf so gering wie möglich zu halten. Damit energieeffiziente Häuser zum Normalfall werden, muss aber auch die Gestaltung stimmen. Häuser müssen sich in ihre Umgebung einfügen und architektonisch attraktiv sein, damit sie von den Kunden akzeptiert und damit nachgefragt werden. Mit dem Wettbewerb zeigen wir, dass es bereits viele Beispiele für gute Architektur und Energieeffizienz gibt. Das soll Nachahmer finden und sich auf dem Markt durchsetzen. Effizienzhäuser sparen nicht nur Energie und Geld, sie sehen auch noch gut aus", sagte Tiefensee. Weiterlesen...

US-Softwarehersteller SAS nimmt 1 MW-Solarkraftwerk in Betrieb

28.12.2008 |

Das SAS Institute Inc. (Cary, North Carolina), Anbieter von Business-Intelligence- und Business-Analytics-Software, berichtete Mitte Dezember 2008, dass sein neues Photovoltaik-Kraftwerk an das Stromnetz des Versorgungsunternehmens Progress Energy (Raleigh, North Carolina) angeschlossen wurde. "Dieses Projekt dauerte von der Idee bis hin zum fertigen Kraftwerk weniger als ein Jahr", sagte SAS-Vorstand, Jim Goodnight. "Ich hoffe dass unser Beispiel zeigt, dass eine nachhaltige Energieerzeugung nicht nur möglich ist, sondern auch betriebswirtschaftlich sinnvoll". Das Versorgungsunternehmen Progress Energy Carolinas werde laut Vereinbarung den gesamten mit dem neuen Kraftwerk erzeugten Solarstrom kaufen. Weiterlesen...

Satcon-Zentralwechselrichter "Power Gate Plus 500".

Photovoltaik: US-Hersteller Satcon liefert Wechselrichter für 1 MW-Solarprojekt von Suntech Energy Solutions

27.12.2008 |

Die Satcon Technology Corporation (Boston, Massachusetts), Produzent von Solar-Wechselrichtern meldete am 9. Dezember 2008, das Unternehmen habe ein Partnerschaftsabkommen geschlossen mit Suntech Energy Solutions (San Franzisko, Kalifornien), einem Tochterunternehmen der Suntech Power Holdings Co., Ltd. (Wuxi, China). Satcon lieferte die Wechselrichter für ein Solar-Kraftwerk mit einer Gesamtleistung von einem Megawatt (MW) am "North Face West Coast Distribution Center" im kalifornischen Visalia. Dieses Projekt ist laut Pressemitteilung kürzlich fertig gestellt worden und Eigentum der Recurrent Energy Inc. (San Franzisko, Kalifornien), welche die Photovoltaik-Anlage finanziert hat und nun auch eigenständig betreibe. Weiterlesen...

Die europäische Initiative PV Cycle unterstützt das Recycling von Solarmodulen

SOLPOWER AG garantiert Recycling von Photovoltaik-Modulen

27.12.2008 |

Die SOLPOWER AG(Weingarten/Ravensburg), Photovoltaik-Systemintegrator und –projektierer, verpflichtet sich zur kostenfreien Rücknahme und zum Recycling von Photovoltaik-Modulen. Die SOLPOWER AG ist Mitglied von PV CYCLE (www.pvcycle.org), einer europäischen Initiative mit Sitz in Brüssel in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission. Im Rahmen dieser Arbeitsgruppe setzt sich das Solarunternehmen dafür ein, die Umwelt bei der Entsorgung von Photovoltaik-Anlagen bzw. beim Recycling geringst möglich zu belasten sowie die Wiederverwertung zunehmend wertvoller Bestandteile der Module zu verbessern. Darüber engagiert sich das Unternehmen für die Entwicklung und Implementierung von umweltfreundlichen PV-Technologien mit einem möglichst hohen Anteil wieder verwertbarer Materialen. Ab Frühjahr 2009 soll mit der praktischen Umsetzung der Modulrücknahme begonnen werden. Weiterlesen...

Nachhaltigkeit: Kurzfilm-Wettbewerb "Tatort Erde" ausgeschrieben

27.12.2008 |

Die Aktion Mensch, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Brot für die Welt und der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) haben gemeinsam am 11. November 2008 den Wettbewerb "Tatort Erde" gestartet. Gefragt sind Statements, Aktionen und Konzepte für ein zukunftsfähiges Miteinander in Form von Kurzfilmen und Antworten auf die Frage: "Was kann ich heute für morgen tun – in meiner Nachbarschaft, in der Region oder global?" Die Ideen sollen die Welt verträglicher für die Natur und gerechter für den Menschen machen sollen. Ob humorvoll, dokumentarisch oder kunstvoll, der Phantasie der Filmschaffenden sind keine Grenzen gesetzt. Weiterlesen...

Photovoltaik-Dach in Brogueira (Portugal).

Photovoltaik: Erstes Energiedach von SYSTAIC in Portugal am Netz

26.12.2008 |

Das erste Energiedach der systaic AG in Portugal wurde unter der Leitung der portugiesischen SYSTAIC-Architektin Raquel Arnaut in kürzester Zeit geplant, errichtet und an das Stromnetz angeschlossen, berichtet das europaweit tätige Photovoltaik-Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf in einer Pressemitteilung. Seit Ende 2007 fördert die portugiesische Gesetzgebung den Ausbau solarer Technologien. Demnach erhalten die Eigentümer der noch in diesem Jahr angeschlossenen Photovoltaik-Systeme mit einer Leistung von bis zu 3,68 Kilowatt (kWp) eine Solarstrom-Einspeisevergütung von 0,65 Euro pro kWh. Weiterlesen...

Solarstrom-Netzparität als Lösungsansatz gegen den Klimawandel.

Klimaschutz: Photovoltaik-Hersteller Suntech unterstützt "The Climate Group"

26.12.2008 |

Das chinesische Solar-Unternehmen Suntech Power Holdings Co., Ltd. ist der unabhängigen Non-Profit-Organisation "The Climate Group" beigetreten, welche mit Regierungsbehörden und Unternehmen zusammenarbeitet, um eine schadstoffärmere Wirtschaft zu ermöglichen. Suntech will die Kosten für Solar-Systeme weiter reduzieren und sich damit für die flächendeckende Verbreitung von Photovoltaik-Anlagen einsetzen. Dies soll dazu beitragen den Ansteig von Treibhausgasen aktiv zu bekämpfen, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Weiterlesen...

97 % für den Ausbau der Erneuerbaren.

Forsa-Umfrage: Mehrheit wünscht Stromversorgung vollständig aus erneuerbaren Energien

25.12.2008 |

Die übergroße Mehrheit der Deutschen spricht sich für einen raschen Ausbau der regenerativen Energien aus. Den Wunsch, den Strombedarf in Deutschland mittel- bis langfristig komplett aus erneuerbaren Energiequellen zu decken, teilen drei Viertel der Bundesbürger. Dies gilt auch, wenn die dafür notwendigen Anlagen in der Nachbarschaft der Befragten errichtet werden. Die insgesamt hohe Akzeptanz der Stromerzeugung aus Wind, Sonnenlicht (Photovoltaik) und Biomasse ist bei denjenigen Menschen überdurchschnittlich hoch, die erneuerbare Energien bereits aus ihrem eigenen Wohnumfeld kennen. Dies sind die Kernaussagen einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts unter knapp 3.000 Bundesbürgern. Weiterlesen...

Conergy bestellt Dr. Andreas von Zitzewitz zum neuen Vorstandsmitglied

24.12.2008 |

Der Aufsichtsrat des Solar-Unternehmens Conergy AG (Hamburg) hat Dr. Andreas von Zitzewitz (48) mit Wirkung vom 1. Januar 2009 zum Vorstandsmitglied bestellt. In dieser Funktion wird er für die Ressorts Produktion, Einkauf und Supply Chain sowie die Sparte Components verantwortlich sein. Dr. von Zitzewitz, der seit dem 01. März 2008 bei der Conergy Solarmodule GmbH tätig ist, hat bisher die Sparte Components mit den Bereichen Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Photovoltaik-Modulen, Solar-Wechselrichtern und Gestellsystemen geleitet, die er auch weiterhin führen wird. Weiterlesen...

Ergebnisse 11 bis 20 von 1782