Suntech liefert drei Megawatt gebäudeintegrierte Photovoltaik an die Expo 2010

Der Stammsitz von Suntech in Wuxi, China
Der Stammsitz von Suntech in Wuxi, China

Suntech Power Holding (Wuxi, China), eines der weltweit führenden Solar-Unternehmen, hat laut einer Pressemitteilung den Auftrag erhalten, gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 3 Megawatt (MW) für die China- und Themen-Pavillons der Weltausstellung "Expo" in Shanghai im Jahr 2010 zu liefern und zu installieren. Die Solarstrom-Projekte, welche laut Suntech die größten gebäudeintegrierten Photovoltaik-Installationen in China sein werden, sollen bis September 2009 fertig gestellt werden.

Die Expo 2010 wird unter dem Motto "Better city, better life" mit weltweiten Initiativen für eine nachhaltige Stadtentwicklung beschäftigen. Die China- und Themen-Pavillons werden von Shenergy entworfen, einem der führenden Energieunternehmen in Shanghai, heißt es in der Pressemitteilung. Die Pavillons sollen die Bedeutung des Gleichgewichts zwischen Stadtleben und Umwelt hervorheben, was die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen wie Wasser und Sonnenlicht einschließt. Die auf den Dächern montierten, 3 MW-Solarstromanlagen sollen von Suntechs eigenem Team für Photovoltaik-Gebäudeintegration geplant, entwickelt und installiert werden. Die "World Expo Shanghai 2010" wird von Mai bis Ende Oktober 2010 in Shanghai stattfinden.

 

"Gebäudeintegrierte Solarstromanlagen, die gewöhnliche Gebäudeteile wie Dächer und Fassaden in Stromgeneratoren verwandeln, sind der logische Schritt zur Weiterentwicklung der städtischen Umwelt. Die Entscheidung für unser Unternehmen unterstreicht Suntechs Position als weltweite Marke und unsere Rolle in der Solar-Industrie wie auch unsere Führungsposition bei integrierten Solar-Systemen in China. Es ist eine Ehre für uns, der Welt Chinas technologische Erfahrung bei erneuerbaren Energien im Rahmen der Expo zu präsentieren", erklärt Dr. Zhenggrong Shi, Vorsitzender und Geschäftsführer von Suntech.

 

Suntech erwartet starkes Wachstum von Chinas Solarstrommarkt

Die Nachhaltigkeit als Gegenstand der Expo zeige Chinas verstärkten Einsatz zur Nutzung der erneuerbaren Energien, heißt es in der Pressemitteilung von Suntech. Als Teil Erneuerbare-Energien-Gesetzes von 2005 habe China sich das Ziel gesetzt, 15 Prozent des Stroms bis 2020 aus erneuerbaren Quellen zu gewinnen. China plane Investitionen von 180 Milliarden Dollar in erneuerbare Energien in einem Zeitraum von 15 Jahren, womit eine nachhaltige Entwicklung mit Solarenergie, Windenergie, Wasserkraft und Biomasse gefördert werden soll. "Die Präsentation von zwei der weltweit größten gebäudeintegrierten Solarstromanlagen bei der 'World Expo Shanghai 2010' zeigt Chinas wachsende Anerkennung der Solarenergie, die eine Schlüsselrolle bei der Energiegewinnung und bei einer nachhaltigen Stadtentwicklung spielen wird. Mit Chinas klarem Bekenntnis zur zunehmenden Nutzung von erneuerbaren Energien sind wir zuversichtlich, dass der chinesische Solarstrom-Markt in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum erfahren wird", erklärt Zhengrong Shi.

 

30.12.2008 | Quelle: Suntech Power Holdings Co., Ltd. | solarserver.de © Heindl Server GmbH