Auswahl
Ergebnisse 1 bis 10 von 231
Computerdarstellung des Solar-Kraftwerks in Rice

PG&E wird Strom aus kalifornischem Solar-Kraftwerk in Rice beziehen

31.12.2009 |

Das US-amerikanische Stromversorgungsunternehmen Pacific Gas and Electric Company (PG&E; San Francisco, Kalifornien), eine Tochter der PG&E Corporation, hat im Dezember 2009 mitgeteilt, es habe einen Strombezugsvertrag (Power Purchase Agreement; PPA) mit einem Tochterunternehmen der SolarReserve LLC in Santa Monica geschlossen über eine Leistung von 150 Megawatt (MW). Laut Jonathan Marshall, Sprecher der PG&E Corporation und Herausgeber der Internetseite "Next100.com", soll das "Rice Solar Energy"- Projekt (RSE) um ein bewährtes Energiespeichersystem auf Flüssigsalzbasis erweitert werden. Das solarthermische Kraftwerk soll ab 2013 genug erneuerbare Energie produzieren, um über 60.000 durchschnittliche Haushalte zu versorgen. Weiterlesen...

Solar-Kollektoren "IS-PRO 2H"

Solar- und Erdwärme für die Schimpansen vom Primadomus

24.12.2009 |

Ende November 2009 eröffnete die niederländische Stiftung AAP im spanischen Villena mit dem Primadomus einen einzigartigen Zufluchtsort für verletzte und misshandelte Primaten. Für die Behaglichkeit im Primadomus sorgt ein cleveres Energiemanagement-System, das für die Gebäudebeheizung und die Brauchwassererwärmung ganzjährig mit Solar- und Erdwärme auskommt Weiterlesen...

Kollektorfeld des Solarkraftwerks "Holaniku at Keahole Point"

Hawaii: Weltweit erstes Solarthermie-Kraftwerk mit "MicroCSP"-Technologie in Betrieb

16.12.2009 |

Sopogy, Inc. (Honolulu, Hawaii) Hersteller von konzentrierenden Solarthermie-Systemen, berichtete am 10. Dezember 2009, das Unternehmen habe am Natural Energy Laboratory of Hawaii (Kona) weltweit erstmalig eine solarthermische Anlage im Kraftwerksmaßstab mit der kompakten "MicroCSP"-Technologie des Unternehmens ausgestattet. In dem Kraftwerk mit einer Nennleistung von 2 Megawatt (MW), das sich auf gut 1,5 Hektar Wüstenland erstreckt, kommen 1.000 MicroCSP-Kollektoren von Sopogy zum Einsatz, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens. Weiterlesen...

Kemfert-Buch "Die andere Klima-Zukunft: Innovation statt Depression"

Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Claudia Kemfert: "Das EEG ist ein erfolgreiches Klimaschutzinstrument"

14.12.2009 |

Prof. Dr. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW, Berlin) nimmt Stellung zur aktuellen Debatte um die Förderung erneuerbarer Energien und warnt: "Wer Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und Emissionshandel gegeneinander ausspielt, handelt verantwortungs- und gewissenlos." Während die UN-Klimaschutzkonferenz in Kopenhagen über die weltweite Begrenzung der CO2-Emissionen verhandelt, stehen Technologien für eine globale klimafreundliche Energieversorgung bereits heute zur Verfügung. Deutschland hat bei der Energiegewinnung aus Wind- und Wasserkraft, Sonnen- und Bioenergie sowie Erdwärme eine Vorreiterrolle inne. Die hierzulande entwickelten und produzierten Anlagen werden weltweit exportiert und sichern aktuell rund 280.000 Arbeitsplätze. Weiterlesen...

Parabolrinnenkollektoren (CSP)

Weltbank stößt Milliarden-Investitionen für Solarthermie-Kraftwerke im Mittleren Osten und in Nordafrika an

14.12.2009 |

Der Clean Technology Fund (CTF) hat am 2. 12.2009 750 Millionen US-Dollar bewilligt, um die weltweite Entwicklung solarthermischer Kraftwerke (Concentrating Solar Power; CSP) voranzutreiben. Die Förderung des CTF soll weitere Investitionen in Höhe von 4,85 Milliarden Dollar nach sich ziehen, berichtet die Weltbank in einer Pressemitteilung. Dies soll geschehen durch Investitionen in die CSP-Programme von Algerien, Ägypten, Jordanien, Marokko und Tunesien. Weiterlesen...

Michael Schneider, TiSUN Vertriebsleiter für Iberien und ESTIF Vorstandsmitglied

Solarthermie: Michael Schneider ist neuer Vorstand des Industrieverbandes ESTIF

10.12.2009 |

Michael Schneider, TiSUN-Vertriebsleiter für Iberien, wurde bei der Generalversammlung am 1. Dezember in Brüssel mit großer Mehrheit zum neuen Vorstandsmitglied der Europäischen Industrievereinigung für Solarthermie (ESTIF) gewählt. In seiner Eröffnungsrede betonte Schneider die Bedeutung eines starken Solarthermie-Verbandes, der der Solarthermie in ganz Europa eine Stimme gebe. Die Entscheidungen im Hinblick auf die Klimaänderung in den nächstens Jahren würden jetzt getroffen, und die Solarthermie nehme eine Schlüsselrolle ein. Weiterlesen...

Studie "Zur Lage der Regenerativen Energie- wirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2008"

IWR-Studie: Regenerative Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalen konnte 2008 trotz Finanzkrise zulegen

10.12.2009 |

Die regenerative Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalen ist 2008 weiter gewachsen. Im vergangenen Jahr waren mehr als 22.400 Menschen bei den rund 3.200 erfassten nordrhein-westfälischen Unternehmen mit der Herstellung, der Errichtung und dem Kundendienst von Anlagen zur Nutzung der erneuerbaren Energien tätig. Damit stieg die Zahl der Beschäftigten um rund 6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2007 (rund 21.200 Beschäftigte). Gleichzeitig stiegen die Umsätze um etwa 20 Prozent auf gut 6,6 Milliarden Euro (2007: rund 5,5 Mrd. Euro). Diese Zahlen gehen aus der aktuellen Studie "Zur Lage der Regenerativen Energiewirtschaft in Nordrhein-Westfalen 2008" hervor, die das Internationale Wirtschaftsforum Regenerative Energien im Auftrag des NRW-Wirtschaftsministeriums erstellt hat. Weiterlesen...

Parabolrinnen-Kraftwerke "Andasol" in Andalusien.

Solar Millennium erfüllt Prognose für das Geschäftsjahr 2008/2009; erfolgreichstes Jahr in der Unternehmensgeschichte

09.12.2009 |

Die Solar Millennium AG (Erlangen) erzielte im Geschäftsjahr 2008/2009 das beste Unternehmensergebnis seit ihrer Gründung. Gemäß den vorläufigen Zahlen erwirtschaftete das Unternehmen einen Konzern-Umsatz nach IFRS von rund 201 Millionen Euro (Vorjahr: € 32,0 Mio.) und ein Konzernergebnis (EBIT) von rund € 43 Millionen Euro (Vorjahr: € 11,3 Mio.). In den Zahlen enthalten sei der angekündigte Sondereffekt in Höhe von € 48 Mio. (Umsatz) und € 12 Mio. (EBIT), vorwiegend aus dem Verkauf von Solarkraftwerks-Anteilen, der ursprünglich für das Geschäftsjahr 2007/2008 vorgesehen war. Weiterlesen...

Nachgeführte PV-Systeme in Mugla, Türkei

dena-Solardachprogramm: Photovoltaik und Solarthermie für die türkische Universität Mugla

07.12.2009 |

Seit Ende Oktober 2009 sind an der Universität in Mugla (Türkei) zwei 2-achsig nachgeführte netzgekoppelte Photovoltaik-Anlagen mit einer Nennleistung von jeweils 7,8 Kilowatt (kWp) und eine Solarthermie-Anlage mit 128 Quadratmetern Kollektorfläche in Betrieb, welche die Universität mit Solarstrom und Heißwasser versorgen, die Heizung unterstützen und zur Schwimmbaderwärmung beitragen. Die 2-achsig nachgeführte Photovoltaikanlage vor dem Eingang der Universität mit monokristallinen Solarmodulen vom Typ "SUNSET AS 100 HPC" und SUNSET-Wechselrichtern wird einen Teil des Strombedarfs der Universität decken und dadurch die Kosten senken. Weiterlesen...

Spielerisch die erneuerbaren Energien kennenlernen mit "powerado"

Erneuerbare Energien für Kids: Auszeichnung für Berliner Projekt "powerado"

05.12.2009 |

"Erlebniswelt Erneuerbare Energien: powerado", das Kinder- und Jugendprojekt des gemeinnützigen Berliner Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT), hat den geteilten ersten Berliner Preis "Bildung für nachhaltige Entwicklung" erhalten. Das erfolgreiche Umweltbildungsprojekt wird vom Bundesumweltministerium gefördert. Zehn wissenschaftliche Institute aus ganz Deutschland sind beteiligt. Ob Energie-Märchen für Kitas, Online-Spiele für Schüler oder Materialien für Lehrerinnen und Lehrer: "powerado" sei bisher stets auf große Resonanz gestoßen, heißt es in der Pressemitteilung des IZT. "Wenn sich viele tausend Kinder mit Spaß dem Thema erneuerbare Energien zuwenden, dann haben wir unser Ziel erreicht", so der "powerado"-Leiter Dr. Michael Scharp vom IZT. Weiterlesen...

Ergebnisse 1 bis 10 von 231