Auswahl
Ergebnisse 21 bis 30 von 65

"Sonne satt": altmayerBTD speichert Solarwärme mit einem 24.000 l Pufferspeicher

14.11.2010 |

Für ein Mehrfamilienhaus in Bayern steht dem Heizen allein mit Sonnenenergie nichts mehr im Weg. Für die Wohnfläche von 250m² und mit einer Solarthermie-Kollektorfläche von 40m² wurde speziell ein Pufferspeicher mit 24.000 Litern Inhalt konzipiert. Der stehende Pufferspeicher mit einer Höhe von 8.500 mm wurde direkt in das Haus eingebaut. Nachdem der Rohbau fertig gestellt wurde, konnte der 2.000 mm breite Pufferspeicher mit Hilfe von zwei Kränen eingesetzt werden. Weiterlesen...

Solarthermie in Mehrfamilienhäusern lohnt sich

13.11.2010 |

Drei Viertel aller Mehrfamilienhäuser in Deutschland hätten Modernisierungsbedarf, erklärt der Solar-Heizsystemhersteller Solvis (Braunschweig) in einer Pressemitteilung. Dennoch würden sich energiesparende Solar-Heizungen nur langsam durchsetzen. Nicht einmal ein Prozent aller 1,4 Millionen Solarwärmeanlagen befinden sich laut Solvis in Mehrfamilienhäusern, da Solarthermie bei vielen Vermietern fälschlicherweise als teuer und kompliziert gelte. Tatsächlich aber lohne die Investition in Solarenergie vor allem in wirtschaftlicher Hinsicht. Weiterlesen...

PVflex erhält Zertifizierung nach IEC 61646 und 61730 für flexible CIGS-Solarmodule zu Photovoltaik-Gebäudeintegration

08.11.2010 |

Die PVflex Solar GmbH (Fürstenwalde, Brandenburg), Spezialist für hoch flexible CIGS-Solarmodule für gebäudeintegrierte Anwendungen (BIPV), konnte umfassende Feldversuche im Einsatz auf Flachdächern erfolgreich abschließen und als erster europäischer Anbieter die Zertifizierung nach IEC 61646 und 61730 erlangen, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Der erfolgreiche Abschluss der Feldversuche und die Zertifizierung stellen einen Meilenstein für die CIGS-Industrie dar, betont PVflex. Weiterlesen...

alwitra stellt Deutschlands größte Photovoltaik-Anlage mit Modulen von Solyndra fertig

01.11.2010 |

Solyndra, Inc., Hersteller von zylindrischen Photovoltaik-Systemen für kommerzielle Flachdächer mit Sitz in Fremont (Kalifornien), berichtet, dass die alwitra GmbH (München) eine Photovoltaik-Dachanlage mit einer Nennleistung von 1,02 Megawatt (MWp) aus hoch reflektierenden "EVALON"-Dachbahnen und Solyndra-Solar-Paneelen fertig gestellt hat. Das Solar-Kraftwerk auf einem Lagergebäude der Parts Europe GmbH in Konz ist die zweitgrößte Solyndra-Anlage weltweit und die bisher größte in Deutschland. Weiterlesen...

Neues Sonnenhaus belegt Österreichs Potenzial für Solarthermie-Heizkonzepte

22.10.2010 |

Mit der Einweihung eines spektakulären Sonnenhauses in Eferding (Oberösterreich) sowie einem zusätzlichen, außerplanmäßigen Sonnenhaus-Intensivseminar in Übelbach (Steiermark) verzeichnet das Sonnenhaus-Institut (Straubing) nun auch in Österreich eine eindeutige Aufbruchstimmung hin zum solarthermischen Heizen. So ist das neue Vital-Sonnenhaus der Bauhütte Leitl-Werke GmbH in Eferding gleich unter mehreren Niedrigenergie-Aspekten Beispiel gebend: Als Plusenergie- und Null-Emissionshaus sammelt es mehr Energie aus der Sonne, als es zur 100-prozentigen Deckung seines Jahreswärmebedarfs für Heizung und Warmwasser braucht. Den Energieüberschuss liefert es an sein Nachbarhaus, mit dem das Gebäude in einem Energienahverbund steht. Weiterlesen...

Marburg: Solar-Satzung steht wieder auf der Tagesordnung

19.10.2010 |

Die Änderung der Solarsatzung auf der Grundlage des Urteils des Verwaltungsgerichts Gießen vom 12.05.2010 steht am 10.10.2010 auf der Tagesordnung des Energieausschusses der Marburger Stadtverordnetenversammlung. Das Verwaltungsgericht hatte in seiner Entscheidung vom Mai aufgezeigt, dass eine Solarsatzung - wie von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen - auf § 81 Abs. 2 der Hessischen Bauordnung gestützt werden kann. Gleichwohl hatte das Verwaltungsgericht Gießen einige Regelungen der Satzung beanstandet. Auf Grundlage des Urteils und in enger Anlehnung an die Urteilsgründe ist nun ein neuer Satzungsentwurf erarbeitet worden. Weiterlesen...

Photovoltaik-Gebäudeintegration: Erste Solarstromanlage mit SmartRoof-Modulen von Parabel auf niederländischem Bahnhof

19.10.2010 |

Der niederländische Bahndienstleister ProRail hat auf dem Dach des Bahnhofsgebäudes in Amersfoort eine SmartRoof-Solarstromanlage installiert. Es handelt sich dabei um eine Testanlage mit einer Nennleistung von sieben Kilowatt (kWp). Die Anlage soll auf 180 kWp aufgestockt werden, weitere Bahnhöfe in Utrecht und Rotterdam sollen folgen. ProRail strebt mit der zum Teil auch örtlichen Nutzung des Solarstroms eine Verbesserung der Energiebilanz der Bahnhöfe an. Weiterlesen...

Tenesol und AGC gründen Joint Venture zur Fertigung gebäudeintegrierter Photovoltaik-Glasmodule

11.10.2010 |

Das weltweit tätige Solar-Unternehmen Tenesol (Tour de Salvagny, Frankreich)und der führende Glashersteller AGC Glass Europe (Brüssel, Belgien) haben ein Joint Venture für die Herstellung spezialgefertigter gebäudeintegrierter Photovoltaik-Glasmodule (BIPV) geschlossen. Diese nach Kundenwunsch gefertigten Verbundglasmodule sollen ab 2011 von dem Joint Venture in Frankreich am Standort AGC Vertal Sud-Est (Region Lyon) produziert werden. Die von dem Joint Venture angebotenen BIPV-Verbundglasmodule gehören laut Pressemitteilung zu den modernsten, die es auf dem Markt gibt, und weisen sowohl solarthermische als auch solarelektrische Eigenschaften auf. Weiterlesen...

Deutscher Solarpreis vergeben; Projekte, Initiativen und Persönlichkeiten für Einsatz um erneuerbare Energien geehrt

11.10.2010 |

EUROSOLAR e.V., die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien, hat am 9. Oktober im Historischen Ratssaal des Alten Rathauses der Stadt Speyer den Deutschen Solarpreis 2010 vergeben. Die Auszeichnungen wurden verliehen von EUROSOLAR-Präsident Dr. Hermann Scheer, Träger des Alternativen Nobelpreises, und von Margit Conrad, Staatsministerin für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. Die Laudatio hielt Ronald Feisel, Redaktionsleiter "Stichtag/ZeitZeichen" des Westdeutschen Rundfunks. In seiner Ansprache hob Scheer hervor, dass alle Preisträger eine Vorbildwirkung haben, um das Umsteuern von fossilen und atomaren Energien auf die Vollversorgung mit erneuerbaren Energien zu beschleunigen. Weiterlesen...

Bauhaus.SOLAR 2010: Kongress zur Zukunft des nachhaltigen Bauens

10.10.2010 |

Das langfristig angelegte Energiekonzept der Bundesregierung stelle höchste Anforderungen an den Bausektor: Bis 2050 soll der Energieverbrauch von Gebäuden um 80 Prozent sinken. Besonders die praktische Umsetzung dieses Ziels wirft viele Fragen auf, erklärt der Erfurter Verein SolarInput in einer Pressemitteilung. Antworten darauf gebe bereits zum dritten Mal der von dem Verein veranstaltete internationale und interdisziplinäre Kongress Bauhaus.SOLAR, der vom 10. bis zum 11. November 2010 in Erfurt stattfindet. Erstmalig wird in diesem Jahr der mit 15.000 Euro dotierte "Bauhaus.SOLAR AWARD" verliehen. Weiterlesen...

Ergebnisse 21 bis 30 von 65