Germania Pfungstadt und ESD-Energiesysteme Deutschland nehmen neue Photovoltaik-Anlage auf saniertem Tribünendach in Betrieb

Seit wenigen Tagen ist die neue Photovoltaik-Anlage auf dem Tribünendach des RSV Germania 03 Pfungstadt am Netz und wurde bereits der Öffentlichkeit präsentiert, berichten der Sportverein und ESD-Energiesysteme Deutschland in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Dabei wurden auch das Technologiekonzept und das Zusammenwirken der verschiedenen Beteiligten vorgestellt. "Viele Synergien wirkten hier für den Klimaschutz und eine nachhaltige Zukunftssicherung des Vereins zusammen. Die Energie, die die Spieler und Spielerinnen auf dem Fußballplatz ausstrahlen, wird in anderer Form jetzt auf dem Dach versinnbildlicht", so Vorsitzender Gerd Kabot. Das Dach wurde für die Installation der PV-Anlage langfristig verpachtet und im Zusammenhang mit der Installation für den Verein kostenfrei saniert.

 

"Nicht zu vergessen ist die Eigenleistung der Germania-Vereinsmitglieder. Sie konnten beweisen, dass sie in kurzer Zeit mit viel Eigenleistung die Errichtung der Anlage unterstützten“, so Rolf Johann von ESD-Energiesysteme Deutschland, das die Solaranlage installiert hat. Das dem Germania-Gelände benachbarte Unternehmen brachte dabei sein Know-how auch in Hinsicht auf die erfolgte Asbestsanierung des Tribünendachs ein, das jetzt mit Trapezblech abgedeckt sei.

 

Unterschiedliche Modultechnologien für beste Flachdach-Lösung

Mit drei verschiedenen Modultypen zweier deutscher Produzenten werde eine Spitzenleistung von 31,2 kWp erreicht: CIGS-Module von Solon mit 160Watt, kristalline Solon-Module mit 230 Watt und amorphe Glas-Glas-Module von Inventux (X105) mit 105 Watt. "Durch die gleichzeitige Nutzung unterschiedlicher Modultechnologien soll eine Aussage über die beste Lösung auf diesem 5-Grad-Flachdach ermittelt werden. Die Energiegewinnung und CO2-Einsparung auf den 369 m² Modulfläche beträgt rund 26,5 Tonnen jährlich", so Rolf Johann. Sie könne ab 2011 auf einer eigenen Webseite des Testfeldes und der Webseite der Germania eingesehen werden.

 

Neue Solarstromanlagen mit 8 Gigawatt in Deutschland installiert

Die auf dem Tribünendach jährlich erzeugte Strommenge reiche für den Energiebedarf von bis zu acht Einfamilienhäusern aus, verdeutlicht Bender das Volumen. "Auf ganz Deutschland bezogen reichen die im zu Ende gehenden Jahr in Betrieb genommenen Solaranlagen mit zusammen rund 8 Gigawatt Kapazität, um ein ganzes Atomkraftwerk stillzulegen", so Rolf Johann. Diese Entwicklung sei dem Erneuerbare-Energien-Gesetz zu verdanken. Die oft kritisierten Politiker aller Parteien in Deutschland hätten hier eine zukunftsweisende Gesetzgebung auf den Weg gebracht.

 

 

25.12.2010 | Quelle: RSV Germania 03 Pfungstadt e.V.; ESD Energiesysteme Deutschland GmbH | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html