Photovoltaik in Italien: SunPower schließt Verkauf des 44-Megawatt Solarparks in Montalto di Castro ab

Photovoltaik-Kraftwerk in Montalto di Castro
Photovoltaik-Kraftwerk in Montalto di Castro

SunPower Corp. (San Jose, Kalifornien, USA) meldete am 27. Dezember 2010, dass der Verkauf des 44-Megawatt Solarparks in Montalto di Castro abgeschlossen sei. Er wurde an eine Vereinigung internationaler Investoren verkauft, darunter MetLife, Fondo PPP Italia (geleitet von Fondaco SGR S.p.A und beraten durch Equiter S.p.A) und Voigt & Collegen (mit seinen Fonds SolEs 22 und SolEs 23). SunPower hat das Photovoltaik-Kraftwerk geplant und gebaut und wird den laufenden Betrieb und die Wartung für die neuen Eigentümer übernehmen. Barclays Capital hat MetLife bei diesem Kaufabschluss beraten.

 

Erste Solar-Anleihe der Branche

"Mit dem Verkauf des fertig gestellten Kraftwerks haben wir das Ziel erreicht, 72 Megawatt des Solarparks Montalto di Castro zu entwickeln, zu bauen und zu verkaufen", sagte Dennis Arriola, Finanzchef von SunPower. "Wir sind stolz darauf und würdigen die Leistung des engagierten Teams und verschiedener unabhängiger Parteien, die zu diesem erfolgreichen Ergebnis beigetragen haben."

Der Solarpark in Montalto di Castro, der von SunPower entwickelt wurde, liegt in der italienischen Region Lazio, nahe Rom. Der erste Abschnitt (20 MW) ging im November 2009 an das Netz, einige Wochen vor dem festgesetzten Termin. Der zweite Abschnitt (8 MW) wurde im Frühherbst dieses Jahres in Betrieb genommen, und der dritte und vierte Abschnitt (zusammen 44 MW) wurden Anfang dieses Monats fertig gestellt. SunPower hat die Entwicklung und den Bau dieser beiden Abschnitte mit den Einnahmen aus der ersten Solar-Anleihe finanziert.

 

 

30.12.2010 | Quelle: SunPower Corp. | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html