Photovoltaik-Produktionsanlagenhersteller Roth & Rau: Außerplanmäßige Wertberichtigungen belasten Ertragslage des laufenden Geschäftsjahres 2010

Aufgrund der überraschenden Ankündigung des US-amerikanischen Solarzellenherstellers SpectraWatt Inc., Kunde der Roth & Rau AG, den Geschäftsbetrieb aus wirtschaftlichen Gründen im ersten Quartal 2011 voraussichtlich einzustellen und des damit einhergehenden Risikos einer Zahlungsunfähigkeit von SpectraWatt, entsteht der Roth & Rau AG (Hohenstein-Ernstthal) voraussichtlich ein außerplanmäßiger Abwertungsbedarf zum 31. Dezember 2010 in Höhe von ca. 12,5 Millionen Euro. Das berichtet das Unternehmen in einer Ad-hoc-Mitteilung. Vor diesem Hintergrund könne die für das Gesamtjahr 2010 getroffene Umsatz- und Ertragsprognose nicht erreicht werden. Der Vorstand werde nach eingehender Analyse eine angepasste Prognose veröffentlichen.

 

 

29.12.2010 | Quelle: Roth & Rau AG | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html