Auswahl
Ergebnisse 21 bis 30 von 1602

Energieverbrauch in Deutschland sinkt 2011 kräftig; Photovoltaik überholt Wasserkraft; Öl erreicht historischen Tiefpunkt

21.12.2011 |

Der Energieverbrauch in Deutschland wird in diesem Jahr deutlich zurückgehen und voraussichtlich eine Höhe von 13.411 Petajoule (PJ) beziehungsweise 457,6 Millionen Tonnen Steinkohleneinheiten (Mio. t SKE) erreichen. Nach vorläufigen Berechnungen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) beträgt der Rückgang voraussichtlich knapp 5 Prozent. Die erneuerbaren Energien legten 2011 insgesamt um 4,1 Prozent zu. Mit einem Beitrag von 1.449 PJ (49,4 Mio. t SKE) steigerten sie ihren Anteil am Energieaufkommen auf knapp 11 Prozent. Besonders stark stiegen die Beiträge der Windkraft (+22 %) und der Photovoltaik (+67 %). Solarstrom hatte 2011 mengenmäßig erstmals einen größeren Anteil an der Energiebilanz als die Wasserkraft. Weiterlesen...

Solarbuzz: Photovoltaik-Unternehmen konzentrieren sich 2012 wieder mehr auf Wirtschaftlichkeit und weniger auf Marktanteile; Wachstum verlagert sich weg von Europa

21.12.2011 |

Finanzielle Probleme zwingen Photovoltaik-Unternehmen künftig, sich verstärkt auf die Wirtschaftlichkeit zu konzentrieren und nicht in erster Linie größere Marktanteil anzustreben. So das Ergebnis des neuesten Quartalsberichts von NPD Solarbuzz, der am 19.12.2011 veröffentlicht wurde. Die weltweite Photovoltaik-Nachfrage werde 2012 voraussichtlich um 6 % wachsen; Der Marktrückgang in Europa werde aber durch ein 43-prozentiges Wachstum in anderen Kontinenten ausgeglichen. Dazu müssen Solar-Unternehmen wieder Gewinnmargen aufbauen - laut Solarbuzz (San Francisco, Kalifornien, USA) eine Herausforderung in einer Zeit, in welcher sich der Endkundenmarkt immer stärker diversifiziert. Weiterlesen...

EEG-Novelle: Ab 01.01.2012 monatliche Abschlagszahlungen für Solarstrom, auch für Photovoltaik-Altanlagen

21.12.2011 |

Ob und in welchem Rhythmus der Netzbetreiber gegenüber dem einspeisenden Anlagenbetreiber zu Abschlagszahlungen auf die Stromvergütung verpflichtet ist, war bisher im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) nicht eindeutig geregelt. Der Anlagenbetreiber war jedoch aufgrund seiner Zahlungsverpflichtungen aus der Finanzierung seiner Energieerzeugungsanlage oft auf regelmäßigen Zahlungsfluss angewiesen. Das war Anlass für zahlreiche Reibereien mit den Netzbetreibern, die den Abrechnungsmodus nicht nach den Bedürfnissen des Anlagenbetreibers festlegen wollten. Die ab 01.01.2012 wirksame Fassung des EEG löst die Streitfrage im Sinne der Anlagenbetreiber. Weiterlesen...

Photovoltaik im Portfolio: Altira Renewables bringt Solarparks mit mehr als 80 Megawatt Gesamtleistung ans Netz

20.12.2011 |

Das Team für erneuerbarer Energien der Frankfurter Anlagegüterverwaltungsgesellschaft Altira Group bringt drei Solarparks mit einer Gesamtleistung von mehr als 80 Megawatt an das Netz. Die Solarparks in Werneuchen (19 Megawatt), Lönnewitz (22 Megawatt) und Fürstenwalde (40 Megawatt) wurden zwischen August und Dezember 2011 in Betrieb genommen und nun ans Stromnetz angeschlossen. Weiterlesen...

Photovoltaik in Kanada: Recurrent Energy sichert Finanzierung im Umfang von 250 Millionen US-Dollar für Anlagen 200 Megawatt in Ontario

20.12.2011 |

Am 19.12.2011 hat das Solar-Unternehmen Recurrent Energy (San Francisco, Kalifornien) eine Vereinbarung mit der Mizuho Corporate Bank über einen Kreditrahmen von 250 Millionen US-Dollar (circa 192 Millionen Euro) bekannt gegeben. Der "revolvierende" Kredit kann mehrmals in Anspruch genommen werden, bis der festgelegte Höchstbetrag erreicht ist. Der Kreditrahmen soll den Bau von 20 Photovoltaik-Anlagen in der kanadischen Provinz Ontario unterstützen. Weiterlesen...

Neue Solarmarkt-Studie von BRIDGE TO INDIA prognostiziert riesiges Wachstum: Bis 2022 rechnen die Marktforscher in Indien mit einer installierten Leistung von 33,4 Gigawatt

20.12.2011 |

Laut dem INDIA SOLAR HANDBOOK, der neuesten Veröffentlichung des Beratungsunternehmens BRIDGE TO INDIA (Neu Delhi, Indien), sollen bis 2022 in Indien 33,4 Gigawatt Solarenergie-Kapazität installiert sein. Diese Prognose umfasst sowohl netzgekoppelte, als auch netzunabhängige Solarenergieanlagen. BRIDGE TO INDIA erwartet, dass das Land seine Solarenergie-Ausbauziele weit übertreffen wird. Das Förderprogramm National Solar Mission (NSM), das bis 2022 eine Kapazität von 20 Gigawatt anstrebt, bezieht sich nur auf einen Teil des indischen Solarmarktes. Laut Studie eröffnet die netzunabhängige Solarstrom-Produktion eine weiteres großes Marktpotenzial. Weiterlesen...

Photovoltaik in Kalifornien: Regulierungsbehörde bewilligt Strombezugsvereinbarung für Copper Mountain Solar 2-Kraftwerk mit 150 MW Nennleistung; Baubeginn noch 2011

19.12.2011 |

Am 15.12.2011 hat die kalifornische Regulierungsbehörde (CPUC) einer Strombezugsvereinbarung (PPA) zugestimmt, nach der die Pacific Gas and Electric Company (PG&E) 25 Jahre lang Solarstrom aus dem Photovoltaik-Kraftwerk Copper Mountain Solar 2 mit einer Nennleistung von 150 Megawatt kaufen wird. Sempra Generation will das PV-Kraftwerk in Boulder City (Nevada) bauen. Nach der Genehmigung der Strombezugsvereinbarung kündigte Sempra Generation an, mit dem Bau des rund 4.450 Quadratkilometer großen Solar-Kraftwerks noch in diesem Jahr zu beginnen. Weiterlesen...

Zweites großes Photovoltaik-Geschäft im Dezember 2011: MidAmerican Energy Holdings erwirbt 49 % des 290 MW Solar-Projekts Agua Caliente

19.12.2011 |

Die MidAmerican Energy Holdings Company (Princeton, N.J., USA) kauft 49 % des Photovoltaik-Projekts Agua Caliente von NRG Energy (Des Moines, Iowa). Das 1,8 Milliarden-Dollar-Vorhaben (1,4 Milliarden Euro) wird von First Solar (Tempe, Arizona) gebaut und soll 2014 fertig gestellt werden. Gefördert wird das Solar-Kraftwerk durch eine Kreditbürgschaft des US-Energieministeriums und eine langfristige Strombezugsvereinbarung mit Pacific Gas and Electric über den gesamten dort erzeugten Solarstrom. Der Kauf unterliegt noch den üblichen bürokratischen Abläufen wie beispielsweise der Genehmigung seitens des DOE. Weiterlesen...

First Solar ernennt Christopher Burghardt zum europäischen Vertriebsleiter; Stephan Hansen verlässt das Unternehmen zum 1. Mai 2012

19.12.2011 |

Das Photovoltaik-Unternehmen First Solar (Tempe, Arizona) gab am 19.12.2011 bekannt, dass Christopher Burghardt künftig den Vertrieb in Europa leiten wird. Burghardt ist daneben weiterhin für die Kontakte zu Regierungen in Europa verantwortlich. Stephan Hansen, der den europäischen Vertrieb in den vergangenen sieben Jahren leitete, werde First Solar zum 1. Mai 2012 verlassen. Weiterlesen...

Oerlikon Solar meldet neuen Industrierekord bei der Dünnschicht-Photovoltaik-Produktion: 2. Generation der "ThinFab" senkt Investitionskosten auf einen US-Dollar pro Watt Nennleistung

19.12.2011 |

Oerlikon Solar (Trübbach, Schweiz) berichtet, mit der 2. Generation der "ThinFab" einen neuen Standard für die kostengünstige und qualitativ hochwertige Produktion von Solarmodulen gesetzt zu haben. Das neue Design der "ThinFab" ermögliche eine Reduktion der benötigten Investitionen (Capital Expenditure, Capex) von über 20 %. Der geschätzte Preis der neuen "ThinFab" inklusive Equipment, Engineering-Unterstützung und Performance-Garantie liege bei nur einem US-Dollar pro Watt peak (ca. 77 Euorcent). Weiterlesen...

Ergebnisse 21 bis 30 von 1602