Auswahl
Ergebnisse 91 bis 100 von 2448

Photovoltaik-Produktionstechnik und -Materialien: Verhältnis von Aufträgen zu Umsatz sinkt auf 0,35

16.12.2011 |

Am 13.12.2011 gab der Industrieverband Semiconductor Equipment and Materials International (SEMI, San Jose, Kalifornien, USA) bekannt, dass das Verhältnis von Auftragseingängen zum Umsatz (Book-to-bill Ratio) bei Produktionsequipment und Materialien weltweit auf 0,35 gesunken ist. Das ist der niedrigste Wert in den letzten sieben Quartalen. Diese Zahl stammt aus dem "Third Quarter 2011 Worldwide Photovoltaic Equipment Market Statistics Report" von SEMI. In dem Bericht heißt es auch, dass im dritten Quartal weltweit 1,6 Milliarden US-Dollar in Rechnung gestellt wurden, 24 % weniger als im Vorquartal, und die Auftragszahlen um 70 % zurückgingen. Weiterlesen...

US-Beratungsunternehmen IDC Energy Insights: Photovoltaik-Absatz verlagert sich nach Asien; globale Märkte wachsen mittelfristig; bis 2015 verdoppelt sich der Weltmarkt

16.12.2011 |

Am 13.12.2011 gab das Beratungsunternehmen IDC Energy Insights (Framingham, MA, USA) eine Prognose bekannt, laut der der weltweite Solarmodul-Absatz von 22,7 Gigawatt (GW) im Jahr 2011 auf 43,8 GW im Jahr 2015 steigen wird. Als Grund nennt das Unternehmen ehrgeizige Pläne für den Kapazitätsausbau in großen Märkten wie Indien und China. Der "Worldwide Quarterly Photovoltaic Module Tracker" von IDC sagt auch voraus, dass sich das Zentrum der weltweiten Photovoltaik-Märkte nach Asien verschieben wird. Dort sollen 2015 nach Schätzungen des Unternehmens 49 % der weltweiten Modulproduktion verkauft werden; gegenwärtig sind es noch 23 %. Weiterlesen...

Solarthermische Kraftwerke in den USA: Kalifornische Energiekommission startet Genehmigungsverfahren für das 750 MW-Rio Mesa-Projekt

16.12.2011 |

Die Kalifornische Energiekommission (CEC) hat mit der Prüfung des Vorschlags für das solarthermische Kraftwerk Rio Mesa in Riverside County (Kalifornien) begonnen. Die Anlage mit einer Nennleistung von 750 Megawatt (MW) soll drei Solarturm-Kraftwerke mit jeweils 250 MW umfassen. Die CEC hat am 14.12.2011 festgestellt, dass der Antrag des Projektentwicklers BrightSource Energy Inc. (Oakland, Kalifornien) für die "Rio Mesa Solar Electric Generating Facility” genügend Informationen für eine Überprüfung geliefert habe. Wenn das Vorhaben genehmigt wird, soll im vierten Quartal 2013 mit dem der Bau begonnen werden. Die Fertigstellung des Solar-Kraftwerks ist im zweiten Quartal 2016 geplant. Weiterlesen...

Europäische Kommission präsentiert Energiefahrplan 2050, BEE und Grüne kritisieren Bewertung des Potenzials und der Kosten erneuerbarer Energien

15.12.2011 |

Um das Ziel der Emissionssenkung um mehr als 80 % bis 2050 zu erreichen, müsse die Energieproduktion in Europa nahezu CO2-frei werden, so die EU- Kommission in einer Pressemitteilung. In dem Energiefahrplan 2050, den die Kommission am 15.12.2011 vorgestellt hat, wird dargelegt, wie dies ohne eine Beeinträchtigung der Energieversorgung und der Wettbewerbsfähigkeit möglich werde. Weiterlesen...

Photovoltaik in Indien: Tata Power sichert Finanzierung für ein Kraftwerk mit 25 MW Nennleistung im Bundesstaat Gujarat

15.12.2011 |

Tata Power Renewable Energy Ltd. (Mumbai, Indien) hat die Finanzierung eines Photovoltaik-Kraftwerks mit 25 Megawatt (MW) Nennleistung gesichert, das von dem Unternehmen derzeit im indischen Bundesstaat Gujarat gebaut wird. Die erste Kreditauszahlung erhielt Tata Power am 08.12.2011. Ende Dezember 2011 soll der Bau abgeschlossen sein. Außerdem gab Tata Power bekannt, dass der Bau eines Photovoltaik-Kraftwerks mit drei MW in Mulshi, im Bundesstaat Maharashtra, abgeschlossen sei. Weiterlesen...

Grüne Kritik am Bundeswirtschaftsminister: Rösler schadet der Solar-Branche und liefert - Insolvenzen

15.12.2011 |

Das Branchensterben in der Solarwirtschaft geht weiter, kommentiert Hans-Josef Fell (MdB), Sprecher für Energie der Bundestagsfraktion Bündnis 90/ Die Grünen die Insolvenz des Photovoltaik-Unternehmens Solon. "Damit trifft es jetzt auch eines der größten deutschen Solarunternehmen nach bislang eher kleineren Unternehmen. Hinzu kommen jüngste Standortschließungen wie bei Schott-Solar in Alzenau" "Bund und Länder haben für 163 Millionen Euro bei Solon gebürgt, jetzt scheiterten die letzten Gespräche mit den Gläubigern. Das Wirtschaftsministerium unter Rösler hat in den letzten Monaten alles getan, um der Solar-Branche zu schaden", sagt Fell. Weiterlesen...

Organische Photovoltaik siegt: Bundespräsident Christian Wulff verleiht Deutschen Zukunftspreis 2011 an ein Team des Fraunhofer-Instituts für Photonische Mikrosysteme in Dresden

15.12.2011 |

Prof. Dr. Karl Leo, Dr. Jan Blochwitz-Nimoth und Dr. Martin Pfeiffer sind die Preisträger 2011 des Deutschen Zukunftspreises. Bundespräsident Christian Wulff überreichte dem Team die begehrte Trophäe am 14.12.2011 in Berlin für sein Projekt „Organische Elektronik - mehr Licht und Energie aus hauchdünnen Molekülschichten". Der Deutsche Zukunftspreis ist mit 250.000 Euro dotiert. Mit seiner Innovation setzte sich das Team gegen zwei weitere herausragende Projekte durch, welche die Jury für die Endrunde nominiert hatte. Weiterlesen...

Photovoltaik verdrängt konzentrierende Solarthermie: Solar Millennium schließt Anleihe 8 für Neuzeichnungen

15.12.2011 |

Die Solar Millennium AG (Erlangen) hat die Unternehmensanleihe 8 für Neuzeichnungen vorzeitig geschlossen. Ursprünglicher wesentlicher Zweck der Anleihe war die Finanzierung der solarthermischen Kraftwerksprojekte im Südwesten der USA. In einem Nachtrag zum Anleiheprospekt wurde bereits vor einigen Wochen der Wechsel der Technologie von konzentrierender Solarthermie (Concentrating Solar Power; CSP) zur Photovoltaik dokumentiert. Die anschließend eingeleiteten Verhandlungen über eine Veräußerung der Projektpipeline dauern laut Solar Millennium an. Weiterlesen...

Deutschland unterstützt Marokkos Solarplan; Vertrag zur Finanzierung des ersten großen solarthermischen Kraftwerks (160 Megawatt) unterzeichnet

15.12.2011 |

Die Bundesregierung beteiligt sich an der Finanzierung des ersten großen Solarkraftwerks in Marokko. Die KfW Entwicklungsbank und die Marokkanischen Solarenergieagentur unterzeichneten am 14.12.2011 einen ersten Vertrag, berichtet das Bundesumweltministerium in einer Pressemitteilung. Geplant ist ein solarthermisches Kraftwerk in Parabolrinnen-Bauweise mit einer Leistung von 160 Megawatt (MW) und mit einer Speicherkapazität von drei Stunden zur Verlängerung der Solarstrom-Versorgung bis in den Abend hinein. Weiterlesen...

Photovoltaik-Unternehmen First Solar korrigiert Umsatzziele 2011 um 10 % nach unten und gibt Wirtschaftsplan 2012 sowie Umstrukturierungen bekannt

15.12.2011 |

Wegen Projekt-Verzögerungen auf Grund schlechten Wetters und anderer Faktoren hat First Solar Inc. (Tempe, Arizona, USA) seine Umsatzziele für 2011 um 10 % gesenkt. Das Unternehmen veröffentlichte auch seinen Wirtschaftsplan für 2012. Es rechnet mit einem Nettoabsatz zwischen 3,7 und 4 Milliarden US-Dollar (2,8 – 3,1 Milliarden Euro) und einem Betriebsergebnis zwischen 425 und 450 Millionen US-Dollar (327 - 346 Mio. Euro). “Unser facettenreiches Geschäftsmodell und eine stabile Auftragslage werden 2012 für erhebliche Barmittel sorgen und unsere Produktivität verbessern. Aber wir richten unser Geschäft neu aus und konzentrieren uns eher darauf, nachhaltige Märkte aufzubauen und zu bedienen, als subventionierten Märkten hinterherzulaufen“, sagte First Solar-Vorstandsvorsitzender Mike Ahearn. Weiterlesen...

Ergebnisse 91 bis 100 von 2448