Auswahl
Ergebnisse 31 bis 40 von 2448
Case-Präsident Jigar Shah warnte nicht nur vor Schäden der US-Solarwirtschaft durch höhere Photovoltaik-Preise, sondern auch vor Gegenmaßnahmen Chinas

US-Initiative für erschwingliche Solarenergie fordert von SolarWorld den Widerruf der Photovoltaik-Handelsbeschwerde

23.12.2011 |

Die Coalition for Affordable Solar Energy (CASE) fordert in einem Brief an SolarWorld Industries Americas Inc. (Hillsboro, Oregon), das Photovoltaik-Unternehmen solle die Handelsbeschwerde widerrufen, die SolarWorld bei der Internationalen Handelskommission (ITC) und beim Handelsministerium (DOC) eingereicht hat. CASE erklärt, die Beschwerde führe zu hohen Preisen für Solarzellen und Photovoltaik-Module und werde der US-Solarindustrie sehr schaden Außerdem werde sich der Handelsstreit mit China zu einem Handelskrieg entwickeln. Weiterlesen...

Freiburgs OB Dr. Dieter Salomon, ASF-Geschäftsführer Michael Broglin, Freiburgs Umweltbürgermeisterin Gerda Stuchlik, Dr. Thorsten Radensleben (Badenova-Vorstandsvorsitzender) und Regierungspräsident Julian Würtenberger

relatio baut Freiburgs größte Photovoltaik-Anlage in Rekordzeit; Regierungspräsident Würtenberger: „Eine Deckelung wäre das falsche Signal!“

23.12.2011 |

Innerhalb von zehn Wochen hat relatio (Balingen) in Freiburg ein Solar-Kraftwerk erbaut, das mit einer Leistung von 2,5 Megawatt (MW) mehr als fünfmal so groß ist wie Freiburgs bisher größte Photovoltaik-Anlage, berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Pünktlich zu Weihnachten wurde die Anlage auf der ehemaligen Mülldeponie Eichelbuck im Freiburger Mooswald eingeweiht. Sie soll den Strombedarf von etwa 1.000 Haushalten decken und einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende in Freiburg leisten. Weiterlesen...

Der britische Klimaschutzminister Greg Barker erklärte, das Ministerium werde das Urteil zu den Solarstrom-Einspeisetarifen anfechten

Britisches Energieministerium ficht Urteil des obersten Gerichtshofes zu Photovoltaik-Einspeisetarifen an

23.12.2011 |

Am 21.12.2011 hat der britische Energieminister Greg Barker erklärt, das Ministerium für Energie und Klimaschutz (DECC) könne dem Urteil des obersten Gerichtshofs über die Kürzung der Einspeisetarife nicht zustimmen und werde es anfechten. Ebenfalls am 21.12.2011 hatte der oberste Gerichtshof in seinem Urteil die vom Ministerium geplante Kürzung der Solarstrom-Einspeisetarife - elf Tage vor dem Ende der offiziellen Beratung - für unrechtmäßig erklärt. Das Gericht hatte angeordnet, dass das Ministerium mehr Geld für die Einspeisetarife einplanen und außerdem Photovoltaik-Projekte an Schulen und im sozialen Wohnungsbau unterstützen müsse. Weiterlesen...

Solar-Pionier Michael Schäfer: Verbraucher dürfen bezüglich der Kosten der Photovoltaik nicht verunsichert werden

Solar-Pionier widerspricht NRW-Ministerpräsidentin: "Jetzt Photovoltaik vorantreiben"

23.12.2011 |

Die Politik in Nordrhein-Westfalen sollte für die Energiewende auf Solarstrom setzen, fordert Michael Schäfer, Gründer und Geschäftsführer des Photovoltaik-Spezialisten Energiebau Solarstromsysteme GmbH. Der Solar-Pionier drängt NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, sich zum konsequenten Umstieg auf die erneuerbaren Energien zu bekennen. Die Photovoltaik werde sich innerhalb eines Jahrzehnts zu einer der preiswertesten Technologien zur Stromproduktion entwickeln, so Schäfer in einem Brief an Kraft. Weiterlesen...

Am 20. Dezember hat LINDEN ENERGY GmbH in Meißen einen Solarpark mit 7,7 Megawatt in Betrieb genommen

Von der Militär-Ruine zur Energielandschaft: Linden Energy stellt Solarpark mit rund 8 MW in Meißen fertig

23.12.2011 |

Am 20.12.2011 hat die Oldenburger LINDEN ENERGY GmbH in Meißen einen Solarpark mit einer Gesamtleistung von 7,7 Megawatt (MW) in Betrieb genommen. LINDEN ENERGY und die Immobilienunternehmer Dirk und Rolf Onnen haben das Projekt gemeinsam entwickelt. Die Stadt Meißen hatte im September die Baugenehmigung für das Vorhaben auf dem 18 Hektar großen Gelände einer ehemaligen Kaserne im Stadtteil Bohnitzsch erteilt. Weiterlesen...

Sunways-Solarmodul der Eco-Line; TÜV bestätigt Qualitäten bei extremen Umgebungsbedingungen

TÜV Rheinland bestätigt hohe Qualität von Sunways Solarmodulen; Salznebel- und Ammoniak-Korrosionsprüfung sowie erweiterter Belastungstest bestanden

23.12.2011 |

Photovoltaik-Module der Sunways AG (Konstanz) halten auch extremen Umgebungsbedingungen stand. Dies bestätigen weitere Zertifizierungen durch den TÜV Rheinland. Sunways Solarmodule der Eco-Line haben Korrosionsprüfungen (Salznebel und Ammoniak) und erweiterte Belastungstests bestanden. Damit stelle die Sunways AG einmal mehr ihre hohen Ansprüche an die Qualität ihrer Produkte unter Beweis, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Weiterlesen...

Einweihung des größten Solarparks in Südniedersachsen: Pairan-Geschäftsführerin de Paepe, Hardegsens Bürgermeister Sjuts, Grundstückseigentümer Ropeter, Pairan-Geschäftsführer Ix, Jörg Hausknecht von E.ON Mitte und Hardegsens Bauamtsleiter Schrader.

PAIRAN stellt größten Solarpark Südniedersachsens fertig; drei Megawatt in einem Ortsteil der Stadt Hardegsen

23.12.2011 |

Der niedersächsische Photovoltaik-Systemanbieter PAIRAN (Bovenden) hat Freiflächenanlage mit drei Megawatt (MW) Nennleistung in Hevensen gebaut, einem Ortsteil der Stadt Hardegsen. Mit 12.800 PV-Modulen und 266 PAIRAN-Wechselrichtern ist der Solarpark der größte, der in Südniedersachsen errichtet wurde. Die Anlage produziert laut Pairan jährlich 2.700.000 Kilowattstunden (kWh) Solarstrom - das entspricht dem durchschnittlichen Jahresstromverbrauch von etwa 1.000 Haushalten. Weiterlesen...

Solarpark mit REC-Modulen in Frankreich

REC liefert 60 MW Photovoltaik-Module an Projektentwickler GP JOULE für Großanlagen in Deutschland und Frankreich

23.12.2011 |

Der Photovoltaik-Produzent REC (Sandvika, Norwergen) wird dem deutschen Projektentwickler GP JOULE (Reußenköge) Module mit einer Gesamtleistung von einer 60 Megawatt (MW) liefern. Die PV-Module sollen zur Installation von Solarstromanlagen in Frankreich und Deutschland verwendet werden. Weiterlesen...

Bauarbeiten an der Photovoltaik-Anlage auf dem ehemaligen Müllberg

relatio baut Photovoltaik-Großanlage auf ehemaliger Mülldeponie Hamburg-Georgswerder

22.12.2011 |

Von einer immensen Müllsünde vergangener Jahrzehnte hin zu einem Gipfel der erneuerbaren Energien: Im Rahmen der Internationalen Bauaustellung Hamburg (IBA), die 2013 stattfindet, wird die einstige Mülldeponie Georgswerder zum so genannten „Energieberg“ umgebaut. Der Projektentwickler relatio (Wiefelstede) hat in den vergangenen Tagen die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt der dortigen Photovoltaik-Anlage begonnen. Weiterlesen...

André-Jacques Auberton-Hervé, Aufsichtsratsvorsitzender von Soitec, Edmund G. Brown Jr., Gouverneur von Kalifornien, und Jessie K. Knight, Geschäftsführer von San Diego Gas & Electric nahmen an der feierlichen Eröffnung teil.

Konzentrator-Photovoltaik: Soitec eröffnet nordamerikanische Niederlassung und Solar-Fabrik in San Diego mit dem Gouverneur von Kalifornien

22.12.2011 |

Soitec (Bernin, Frankreich) hat am 16.12.2011 seine neue nordamerikanische Niederlassung und Produktionsstätte in San Diego feierlich eingeweiht. Der kalifornische Gouverneur Edmund G. Brown Jr. nahm an der Eröffnung teil. “Das neue Werk von Soitec schafft Hunderte gut bezahlte Arbeitsplätze. Es baut auf San Diegos Ruf auf, eines der weltweit führenden Zentren für Umwelttechnik zu sein“, sagte Bürgermeister Jerry Sanders. Weiterlesen...

Ergebnisse 31 bis 40 von 2448