Google und KKR übernehmen von Recurrent Energy 88 MW Photovoltaik-Projekte in Kalifornien

Karte der Projekte von Recurrent Energy im Bezirk Sacramento (Kalifornien)
Karte der Projekte von Recurrent Energy im Bezirk Sacramento (Kalifornien)

Google (Mountain View, Kalifornien, USA), das Investment-Unternehmen Kohlberg Kravis Roberts & Co. L.P. und seine Tochterunternehmen (KKR, New York, USA) sowie der Projektentwickler Recurrent Energy (San Francisco, USA) gaben am 20.12.2011 eine Investition in ein Portfolio von Photovoltaik-Anlagen bekannt, die den Bezirk Sacramento mit Solarstrom versorgen sollen.

Die vier Photovoltaik-Kraftwerke sollen zusammen eine Nennleistung von 88 Megawatt (MW) haben. Drei davon zählen zu den ersten Solarstromanlagen, die nach dem Einspeisetarif des lokalen Stromversorgers SMUD (Sacramento Municipal Utility District) vergütet werden, der im Januar 2010 eingeführt wurde. Der gesamte Solarstrom soll an SMUD geliefert werden.

 

Photovoltaik-Anlagen sollen im ersten Jahr fast 160 Millionen kWh Solarstrom erzeugen

Drei der Anlagen in Sacramento (Kalifornien) werden Anfang 2012 fertig gestellt, die vierte wird im Laufe des Jahres an das Netz angeschlossen. Zusammen werden sie im ersten Jahr voraussichtlich fast 160 Millionen Kilowattstunden Solarstrom erzeugen. Das entspreche etwa dem Verbrauch von mehr als 13.000 durchschnittlichen US-Haushalten.

 

Finanzierung durch Kredite und Eigenkapital

Die Projekte werden nach Angaben der Partner mit einer Kombination aus Krediten und Eigenkapital finanziert. Google mache eine bedeutende Kapitalinvestition, und auch SunTap Energy RE LLC, ein neues, von KKR ins Leben gerufenes Gemeinschaftsunternehmen für Investitionen in Solarprojekte in den USA, steuere Kapital bei.

 

Investition belegt: Solarenergie ist ein etablierter Teil der US-Energiewirtschaft

“Die Investition zeigt deutlich, dass mit Solar-Projekten Privatkapital von etablierten Investoren wie Google und KKR eingeworben werden kann“, kommentiert Arno Harris, Geschäftsführer von Recurrent Energy.

“Diese Transaktion ist ein gutes Beispiel dafür, dass Solarenergie ein brauchbarer, etablierter Teil unserer Energiewirtschaft ist.“

 

Googles erste Investition in Photovoltaik-Großanlagen in den USA

Mit diesen Vorhaben kommt Google auf Gesamtinvestitionen in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien von über 915 Millionen US-Dollar (701 Millionen Euro). Das Unternehmen hat bereits in viele verschiedene Technologien investiert: von der Stromübertragung bis hin zu den weltgrößten Wind- und solaren Turmkraftwerken. Die neuen Projekte sind Googles erste Investition in Photovoltaik-Großanlagen in den USA.

“Google bekennt sich zu sauberer Energie. Das ist nach wie vor ein Grundwert für das Unternehmen“, sagte Axel Martinez, stellvertretender Finanzchef bei Google.

 

KKR bringt 95 Millionen USD für die Gründung von SunTap auf

SunTap ist die dritte Investition von KKR in erneuerbare Energien und seine erste in den USA. Zu seinen jüngsten Transaktionen gehören Investitionen in Sorgenia, einen führenden französischen Windpark-Betreiber, und T-Solar, ein führendes Solarenergie-Unternehmen in Spanien. Im letzten Jahr investierte KKR fünf Mal in Infrastruktur-Projekte und kommt, mit der Gründung von SunTap, auf insgesamt mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar (1,14 Milliarden Euro) an Investitionen.

In die Gründung von SunTap bringt KKR 95 Millionen US-Dollar (73 Millionen Euro) Eigenkapital ein; Ein Teil davon fließt in die PV-Projekte, der Rest in ähnliche Vorhaben.

 

21.12.2011 | Quelle: Google; KKR; Recurrent Energy | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html