Konzentrator-Photovoltaik: Soitec eröffnet nordamerikanische Niederlassung und Solar-Fabrik in San Diego mit dem Gouverneur von Kalifornien

André-Jacques Auberton-Hervé, Aufsichtsratsvorsitzender von Soitec, Edmund G. Brown Jr., Gouverneur von Kalifornien, und Jessie K. Knight, Geschäftsführer von San Diego Gas & Electric nahmen an der feierlichen Eröffnung teil.
André-Jacques Auberton-Hervé, Aufsichtsratsvorsitzender von Soitec, Edmund G. Brown Jr., Gouverneur von Kalifornien, und Jessie K. Knight, Geschäftsführer von San Diego Gas & Electric nahmen an der feierlichen Eröffnung teil.

Soitec (Bernin, Frankreich) hat am 16.12.2011 seine neue nordamerikanische Niederlassung und Produktionsstätte in San Diego feierlich eingeweiht. Der kalifornische Gouverneur Edmund G. Brown Jr. nahm an der Eröffnung teil.

Das neue Werk von Soitec schafft Hunderte gut bezahlte Arbeitsplätze. Es baut auf San Diegos Ruf auf, eines der weltweit führenden Zentren für Umwelttechnik zu sein“, sagte Bürgermeister Jerry Sanders.

“Wir fühlen uns geehrt und stolz, Soitec in unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen. Ich weiß, dass die Unternehmerschaft der Stadt Soitec unterstützen wird, um seinen Erfolg und Wohlstand zu sichern.“

 

Start mit 200 MW jährlicher Produktionskapazität für Konzentrator-Photovoltaikmodule der Marke "Concentrix"

Das Werk in San Diego soll Photovoltaik-Kraftwerke mit über 300 Megawatt Nennleistung versorgen, die den Solarstrom an den örtlichen Stromversorger San Diego Gas & Electric (SDG&E) zu liefern werden. Alle wurden von der kalifornischen Regulierungsbehörde (CPUC) genehmigt.

Das neue Werk hat eine anfängliche Produktionsleistung von 200 MW. Später soll die Produktionskapazität für die fünfte Generation der "Concentrix"-Konzentrator-Photovoltaikmodule auf 400 MW pro Jahr erweitert werden.

 

SDG&E-Vorstandsvorsitzender Jessie J. Knight, Jr.: Soitecs Technologie ist anderen typischen Freiflächensystemen weit überlegen

„SDG&E hat mehr Verträge über Konzentrator-Photovoltaikanlagen abgeschlossen als alle anderen Stromversorgungsunternehmen der Welt – darauf sind wir stolz“, sagte Jessie J. Knight, Jr., Vorstandsvorsitzender von SDG&E.

“Als wir unsere Gespräche mit Soitec aufnahmen, haben wir bemerkt, dass das nicht nur eine einzigartige Gelegenheit ist, einen guten Vertrag für Solarstrom zu Preisen auszuhandeln, der mit anderen Technologien mithalten kann. Wir konnten auch eine Vereinbarung treffen, die jahrelang Früchte tragen wird, was lokale Arbeitsplätze und allgemeine wirtschaftliche Vorteile betrifft. In Bezug auf Zuverlässigkeit und Netzstabilität ist diese Technologie anderen typischen Freiflächensystemen weit überlegen.“

 

Dezentrale Fertigung als effizienteste und umweltfreundlichste Art, grünen Strom zu produzieren

Soitec produziert dezentral, das heißt, seine CPV-Modulfabriken liegen in der Nähe der Kunden. Auf diese Weise könne grüner Strom am effizientesten und umweltfreundlichsten geliefert werden. Das dezentrale Modell schaffe zudem viele Arbeitsplätze vor Ort.

 

 

22.12.2011 | Quelle: Soitec | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html