Photovoltaik in Kalifornien: Regulierungsbehörde bewilligt Strombezugsvereinbarung für Copper Mountain Solar 2-Kraftwerk mit 150 MW Nennleistung; Baubeginn noch 2011

Bau des Copper Mountain Solar 1-Kraftwerks
Bau des Copper Mountain Solar 1-Kraftwerks

Am 15.12.2011 hat die kalifornische Regulierungsbehörde (CPUC) einer Strombezugsvereinbarung (PPA) zugestimmt, nach der die Pacific Gas and Electric Company (PG&E) 25 Jahre lang Solarstrom aus dem Photovoltaik-Kraftwerk Copper Mountain Solar 2 mit einer Nennleistung von 150 Megawatt kaufen wird. Sempra Generation will das PV-Kraftwerk in Boulder City (Nevada) bauen.

Nach der Genehmigung der Strombezugsvereinbarung kündigte Sempra Generation an, mit dem Bau des rund 4.450 Quadratkilometer großen Solar-Kraftwerks noch in diesem Jahr zu beginnen.

Einen ersten Abschnitt der Anlage, mit 92 Megawatt (MW) Nennleistung, will das Unternehmen zum Jahresende 2012 fertig stellen. Bis 2015 will Sempra Generation die restlichen 58 Megawatt installieren.

 

First Solar liefert Dünnschichtmodule

Laut der Vereinbarung hat die PG&E die Möglichkeit, die Umsetzung der zweiten Bauphase zu beschleunigen. First Solar wird Dünnschichtmodule für die Freiflächenanlage liefern und auch die Entwicklung, Materialbeschaffung und Bau übernehmen.

 

Kraftwerk produziert Solarstrom für rund 45.000 Haushalte

“Das Copper Mountain Solar 2-Kraftwerk ist für Sempra Generation eine weiterer großer Schritt nach vorn. Damit bauen wir unser Portfolio für erneuerbare Energien in den USA aus”, sagte Jeffrey W. Martin, Präsident und Geschäftsführer von Sempra Generation.

“Wir freuen uns sehr über den Baubeginn dieses groß angelegten Solar-Projektes, das eine neue Quelle sauberer Energie für kalifornische Verbraucher erschließt.“

Nach Bauabschluss wird das Copper Mountain Solar 2-Kraftwerk genügend emissionsfreien Solarstrom für etwa 45.000 Haushalte produzieren.

 

 

19.12.2011 | Quelle: Sempra Generation | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html