JA Solar liefert 19 MW Module für Photovoltaik-Kraftwerk von Solarhybrid in Halle

Skizze des Allstedt-Photovoltaik-Kraftwerks mit 19 Megawatt Nennleistung
Skizze des Allstedt-Photovoltaik-Kraftwerks mit 19 Megawatt Nennleistung

Am 29.12.2011 meldete die JA Solar Holdings Company Ltd. (Shangai, China) eine Übereinkunft mit dem deutschen Photovoltaik-Projektentwickler Solarhybrid AG (Brilon). Danach liefert JA Solar Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von 19 Megawatt (MW) für das von Solarhybrid geplante Allstedt 1-Kraftwerk in Halle.

JA Solar ist der einzige Modul-Lieferant für die Anlage, die auf einem ehemaligen Militär-Flughafen gebaut wird. “Nach einem strengen Auswahlverfahren sind wir nun sehr froh, JA Solar als unseren Partner für dieses Projekt vorstellen zu können. JA Solar liefert nachweislich marktführende Solar-Produkte“, sagte Solarhybrid-Geschäftsführer Tom Schröder.

“Die kostengünstigen und hoch effizienten Technologien von JA Solar werden uns dabei behilflich sein, unsere Investitionen in das Projekt größtmöglich zu vervielfachen. Mit diesem Partner an unserer Seite rechnen wir damit, das Allstedt 1-Kraftwerk noch Ende dieses Jahres zu eröffnen.

 

JA Solar hat im Jahr 2011 Module mit Gesamtkapazität von 40 MW an Solarhybrid geliefert

JA Solar geht davon aus, dass die Gesamtkapazität der Photovoltaik-Module, die das Unternehmen 2011 an Solarhybrid geliefert hat, 40 Megawatt erreichen wird. Dies bezieht auch die 19 MW für das Allstedt-Kraftwerk ein. JA Solar wurde als Zell-Hersteller zu einem der weltweit größten Photovoltaik-Unternehmen. In den letzten Quartalen erweiterte JA allerdings die Modul-Fertigung.

 

 

 

31.12.2011 | Quelle: JA Solar Holdings Company Ltd. | solarserver.de © Heindl Server GmbH

„Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html