Konzentrator-Photovoltaik in Frankreich: Heliotrop meldet Gebote für Projekte mit über 70 Megawatt

Heliotrop betont, Südfrankreich sei ein optimaler Standort für seine CPV-Technologie
Heliotrop betont, Südfrankreich sei ein optimaler Standort für seine CPV-Technologie

Am 07.03.2012 meldete Heliotrop SAS (Paris), dass Gebote für Photovoltaik-Projekte in Frankreich mit insgesamt mehr als 70 Megawatt (MW) abgegeben wurden. Die Bieter bei einer kürzlich gestarteten Ausschreibung der Französischen Energieregulierungskommission wollen Heliotrops Technologie für Konzentrator-Photovoltaik (CPV) verwenden.

Geplante Anlagen mit über 20 Megawatt sollen Heliotrops CPV-Module vom Typ 1024-sun nutzen. Das Unternehmen erklärt, bei den meisten Anlagen handele es sich um Hybrid-Kraftwerke sowohl mit CPV-Komponenten als auch mit herkömmlicher Photovoltaik-Technologie.

Heliotrop entwickelt die CPV-Module 1024-sun gemeinsam mit verschiedenen Forschungs- und Entwicklungs-Laboren, darunter das Nationale Institut für Solarenergie in Frankreich. Partner bei der Fertigung sind unter anderem Éolane (Le Fresne-sur-Loire, Frankreich) für die Elektronik und GMD für die mechanischen Komponenten. Laut Heliotrop erreichen die CPV-Einheiten einen Wirkungsgrad von fast 30 Prozent.

 

 

12.03.2012 | Quelle: Heliotrop | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html