Auswahl
Ergebnisse 11 bis 20 von 131

Französische Unternehmen errichten netzunabhängiges solarthermisches Demonstrations-Kraftwerk in Frankreich

22.11.2013 |

Die französischen Unternehmen Schneider Electric SA (Reuil-Malmaison), Exosun SAS (Martillac) und Exoès SAS (Gradignan) haben im Rahmen des Projekts MICROSOL ein netzunabhängiges solarthermisches Demonstrations-Kraftwerk (CSP) eingeweiht. Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Systems auf Grundlage nachhaltiger Technologien, das Menschen in abgelegenen Gebieten mit Trinkwasser und Strom versorgt. Exosun hat die Parabolrinnen und Absorberrohre entworfen und produziert, und Exoès lieferte seine Rankine-Motortechnologie, um die Wärme in Strom umzuwandeln. Die Demonstrationsanlage ist außerdem mit einem Energiespeicher von Exosun ausgestattet. Von Schneider Electric stammt die Steuerungstechnik. Weiterlesen...

Neue Studie: Erneuerbare Energien in vielen Ländern trotz sinkender Förderung wettbewerbsfähig

21.11.2013 |

Die Energiewende hat weltweit zu einem starken Ausbau der erneuerbaren Energien geführt. Allerdings erfolgt die Vermarktung in jedem Land extrem unterschiedlich. Während Deutschland über das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) eine starke Förderung über die Einspeisevergütung vornimmt, locken andere Länder mit steuerlichen Anreizen, Quotenregelungen oder Förderkrediten, berichtet die Beratungs- und Prüfungsgesellschaft Rödl & Partner (Nürnberg) anlässlich der Veröffentlichung einer exklusiven Länderstudie zu den Märkten erneuerbarer Energien. Beliebt sie es auch, Stromkapazitäten aus erneuerbaren Energien öffentlich auszuschreiben. Für international tätige Investoren ergäben sich daraus sehr attraktive Investitionschancen, allerdings seien die jeweiligen Modelle auch mit zahlreichen Risiken behaftet und erforderten jeweils individuelle Kenntnisse der rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, betont Rödl & Partner. Weiterlesen...

Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke deckten im Oktober 2013 4,7 % des Strombedarfs in Spanien

21.11.2013 |

Im Oktober 2013 machte Photovoltaik 3,1 % der Stromproduktion in Spanien aus, solarthermische Kraftwerke (CSP) weitere 1,6 %. Das geht hervor aus Daten, die der nationale Netzbetreibe REE veröffentlicht hat. Der kombinierte Anteil von 4,7 % Solarenergie bedeutet eine Steigerung um 0,4 Prozentpunkte im Vergleich zum Oktober 2012, als Photovoltaik und solarthermische Kraftwerke zusammen 4,3 % des Bedarfs deckten. Einschließlich der Biomasse, Wasserkraft und Windenergie kamen die Erneuerbaren im Oktober 2013 auf einen Anteil von 35 % an der Stromerzeugung. Weiterlesen...

Kein Zuschlag für Photovoltaik-Projekte und solarthermische Kraftwerke in Brasiliens Erneuerbare-Energien-Auktion

20.11.2013 |

Bei der so genannten A-3 Auktion für Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien in Brasilien wurden 39 Windenergie-Vorhaben mit einer Gesamtleistung von 868 Megawatt (MW) bewilligt, aber kein einziges Solar-Projekt, trotz einer großen Zahl von Bewerbungen. Projektentwickler hatten Photovoltaik-Projekten mit einer Gesamtleistung von 2,73 Gigawatt (GW) zur Teilnahme an der Auktion angemeldet sowie solarthermische Kraftwerke (CSP) mit 290 MW. Da die Entscheidung anscheinend allein auf Grundlage des Preises getroffen wurde, kam keines dieser Projekte zum Zuge. Die zum Energieministerium Forschungsgesellschaft Empresa de Pesquisa Energetica (EPE) hat allerdings angedeutet, dass Solar-Projekte bei künftigen Auktionen erfolgreicher sein könnten. Weiterlesen...

Solarthermische Kraftwerke in den USA: Installierte Leistung wird laut Energieministerium von 2013 bis 2014 verdreifacht

20.11.2013 |

Bis Jahresende 2013 sollen in den USA solarthermische Kraftwerke (CSP) mit fast 900 Megawatt (MW) Nennleistung in Betrieb gehen, berichtet das US-Energieministerium (DOE). Das wären rund 175 % mehr als die zu Jahresbeginn installierte Leistung. Zu den neuen CSP-Kraftwerken zählen Solana von Abengoa mit 250 MW, das bereits in Betrieb ist, und Ivanpah von BrightSource mit 390 MW. Beide sind viel größer als alle bisherigen solarthermischen Kraftwerke, betont das DOE. Weiterlesen...

Mercom Capital: Staatliche Programme werden Photovoltaik-Zubau und Neubau von solarthermischen Kraftwerken in Indien 2014 auf 1,75 GW steigern

19.11.2013 |

Mercom Capital LLC (Austin, Texas, USA) hat eine Prognose für den indischen Solarmarkt 2014 veröffentlicht. Demnach werden staatliche Programme im Laufe des Jahres für einen Photovoltaik-Zubau von 1,3 Gigawatt (GW) sorgen und den Bau von solarthermischen Kraftwerken mit weiteren 420 Megawatt (MW) anstoßen. Das wäre ein deutliches Wachstum gegenüber dem Jahr 2013, für das Mercom den Markt auf 1.000 MW schätzt, und etwa genauso viel wie 2012. Der Zubau schließt auch Solarthermie-Projekte ein, die aus der ersten Phase von Indiens National Solar Mission (NSM) stammen. Weiterlesen...

China plant 2014 einen Photovoltaik-Zubau von 12 Gigawatt

19.11.2013 |

Das chinesische Energiebüro (Bureau of Energy) hat einen vorläufigen Plan veröffentlicht, laut dem China 2014 Photovoltaik-Anlagen und -Kraftwerke mit einer Leistung von insgesamt 12 Gigawatt (GW) zubauen will, berichtet NPD Solarbuzz Inc. (Santa Clara, Kalifornien, USA). Davon sollen 8 GW auf dezentrale Solarstrom-Anlagen entfallen, Die Provinz Jiangsu liegt mit 1,3 GW in der Planungs-Pipeline ganz vorne, gefolgt von Shandong mit 1,2 GW und Zhejiang mit 1,1 GW. Die Pläne zeigen, dass sich der Schwerpunkt hin zu Photovoltaik-Dachanlagen und geographisch vom Westen ins dicht bevölkerte Ostchina verlagert. Weiterlesen...

Abengoa stärkt seine Kapitalstruktur; florierendes Geschäft in den ersten drei Quartalen 2013

13.11.2013 |

Abengoa SA (Sevilla, Spanien) hat die Ergebnisse der ersten neun Monate 2013 veröffentlicht. Der Umsatz stieg um 17% auf 5,23 Milliarden Euro. Die Sparten Bau und Betrieb von solarthermischen (CSP-) Kraftwerken wuchsen beide. Die Umsatzrendite vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA-Marge) betrug 16%, der Nettoerlös 73 Millionen Euro. Abengoa habe seine Kapitalstruktur gestärkt, betont das Unternehmen. Unter anderem erhöhte sich das Eigenkapital durch die erste Notierung an der US-Börse NASDAQ um 517 Euro. Außerdem erschließt Abengoa immer mehr ausländische Märkte; nur 18% seines Umsatzes im Berichtszeitraum stammte aus Spanien. Weiterlesen...

Worldwatch Institute: Jamaika hat großes Potenzial für Photovoltaik und Solarthermie

11.11.2013 |

Laut einem neuen Bericht des Worldwatch-Instituts (Washington D.C., USA) besteht in Jamaika eine großes Potenzial für Photovoltaik, Solarthermie und andere Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien. Mit ihnen könnte Strom günstiger erzeugt werden als mit den fossilen Kraftwerken, die derzeit auf der Insel eingesetzt werden. Die „Jamaica Sustainable Energy Roadmap” besagt, die aktuell installierte PV-Leistung sei nicht bekannt, aber zu vernachlässigen. Dennoch könnte Jamaika 22% seines Strombedarfs mit Photovoltaik-Kraftwerken an sieben Standorten decken, die in der Studie identifiziert werden. Auch die Installation von Solarstrom-Aufdachanlagen könnte dazu beitragen, die hohen Kosten für den notwendigen Netzausbau zu senken. Weiterlesen...

Internationale Solarserver-Nachrichten jetzt auch Teil einer neuen App für Smartphones und Tablet-Computer

01.11.2013 |

Die InPress Media Group LLC (Phoenix, Arizona, USA) hat die erste Solar-Community für mobile Geräte wie Android-Smartphones, iPhones und iPads gestartet. Darin sind auch die Nachrichten von www.solarserver.com zu finden. Die Solar/Channel-App enthält außerdem Informationen von Greentech Media, Renewable Energy World, SolarCurator, dem Solarbranchenverband SEIA und der International PV Equipment Association (IPVEA). Die App kann kostenlos heruntergeladen werden in Apple- und Android-Stores. Weiterlesen...

Ergebnisse 11 bis 20 von 131