Auswahl
Ergebnisse 41 bis 50 von 558

Photovoltaik-Forschung: Schnellschaltende Halbleiterbauteile sollen Megawatt-Wechselrichter billiger und effizienter machen

29.11.2013 |

Das Forschungsprojekt HHK (Hochfrequenz-Hochstrom-Komponenten für den Einsatz in der Medizintechnik und PV-Wechselrichtern der MW-Klasse) soll die Vorteile von schnellschaltenden Halbleiterbauelementen auch für Hochstromanwendungen im höheren Leistungsbereich erschließen. Mit Hilfe dieser Technik wollen die Projektpartner die Effizienz von Megawatt-Wechselrichtern steigern und die Kosten senken. Weiterlesen...

Frost & Sullivan: Markt für Photovoltaik-Materialien in Asien wird 2018 ein Volumen von 4,8 Milliarden US-Dollar erreichen

29.11.2013 |

Asien hat sich aufgrund seiner Kostenvorteile in den letzten Jahren zum Zentrum der Solarmodul-Produktion entwickelt. Daher haben auch Photovoltaik-Materialhersteller ihre Standorte in diese Region verlagert. Erneuerbare Energien sind auch dort auf dem Vormarsch, weil es strenge Vorgaben zur CO2-Minderung gibt und Verbraucher sich der Umweltprobleme immer bewusster werden. Das eröffnet neue Marktpotenziale für Photovoltaik-Materialien. Die Nachfrage nach Solarmodulen steigt in der Region, weil es staatliche Unterstützung in Form von Förderprogrammen, Steuervergünstigungen und Einspeisevergütungen gibt, und daher sind auch Photovoltaik-Materialien stärker gefragt. Das ergab eine neue Studie von Frost & Sullivan (Mountain View, Kalifornien, USA). Weiterlesen...

Webasto beteiligt sich an Photovoltaik-Forschungsprojekt; Konsortium namhafter Unternehmen soll Organischer Photovoltaik zum Durchbruch verhelfen

28.11.2013 |

Webasto SE (Stockdorf) bringt seine langjährige Expertise bei Solar-Dächern aktiv in das Forschungsprojekt POPUP ein und soll in einem Forschungskonsortium aus zehn namhaften Technologieführern der Organischen Photovoltaik (OPV) zum Durchbruch verhelfen. Für das insgesamt drei Jahre laufende Projekt beläuft sich das Gesamtbudget auf 16 Millionen Euro. Das Bundeministerium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt dem Konsortium einen Förderbetrag von 8,2 Millionen Euro zur Verfügung, der Rest wird durch die am Projekt teilnehmenden Unternehmen getragen. Weiterlesen...

Vergleichsmessung des Fraunhofer ISE belegt höhere Solarstrom-Erträge mit MLD-Photovoltaik-Nachführung von Deger, vor allem bei Diffuslicht und geringer Einstrahlung

28.11.2013 |

Zweiachsige Photovoltaik-Nachführsysteme mit MLD-Sensortechnologie der DEGERenergie GmbH (Horb) können vor allem bei niedriger Sonneneinstrahlung und diffusem Licht mehr Solarstrom erzeugen als dem Sonnenstand nachgeführte Photovoltaik-Systeme. Dies ist ein Ergebnis aus einer Vergleichsmessung des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme ISE, Freiburg, im Solarpark Horb-Rexingen. Am größten sei der Solarstrom-Zugewinn bei mittleren bis niedrigen Sonnenständen. Weiterlesen...

Photovoltaik und Elektromobilität: SOLON forscht an innovativer Lösung für Berlins erstes autarkes Energienetz

27.11.2013 |

Die SOLON Energy GmbH (Berlin) ist Partner des Forschungsprojekts „Micro Smart Grid EUREF“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zur Weiterentwicklung eines autarken Energienetzes auf dem Gelände des Europäischen Energieforums in Berlin-Schöneberg (EUREF-Campus). Ziel des Projektes ist es, das auf dem EUREF-Campus vorhandene intelligente Stromnetz zu einem multidimensional vernetzten Forschungs- und Erprobungsnetz auszubauen und weiterzuentwickeln. Die bereits auf dem Gelände vorhandene Flotte aus Carsharing-Elektroautos soll zu 100 % aus erneuerbaren Energiequellen versorgt werden, um eine Nullemission an CO2 zu erreichen. Weiterlesen...

Fraunhofer ISE meldet neuen Photovoltaik-Rekord: Siliziumsolarzelle auf n-Typ Material mit 24 Prozent Wirkungsgrad

27.11.2013 |

Trotz schwieriger Zeiten für die Industrie ist Europa technologisch nach wie vor führend in der Photovoltaik. Dies zeigt ein neues Rekordergebnis des Fraunhofer ISE für eine Siliziumsolarzelle, die mit einem neuen Material- und Rückseitenkonzept einen Wirkungsgrad von 24 Prozent erzielt. Es handelt sich um eine beidseitig kontaktierte n-Typ Solarzelle mit ganzflächigem passiviertem Rückseitenkontakt. Weiterlesen...

ZNSHINE SOLAR will Photovoltaik-Modulerträge mit Quasi-Suparaleitern um 30 % steigern

26.11.2013 |

ZNSHINE PV-Tech Co. Ltd. (Jintan, China), Hersteller von mono- und polykristallinen Photovoltaik-Modulen, präsentiert die „Pulse“-Technologie, einen patentierten Solar-Rauschfilter. Der Rauschfilter soll die Verluste innerhalb der Leitungen ähnlich wie bei einem Supraleiter reduziern und somit die Solarstrom-Erträge steigern und die Stromerzeugungskosten senken. Ertragssteigerungen um bis zu 30 % sollen möglich sein. Weiterlesen...

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon besichtigt Singulus-Fertigungslinie für kristalline Solarzellen der BOD-Gruppe in Litauen

25.11.2013 |

UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat während seiner Reise im Baltikum die BOD-Gruppe (BOD) in Litauen besucht. Im Mittelpunkt dieses Unternehmensbesuchs stand die neue Produktionslinie für kristalline Solarzellen, die von Singulus Technologies (Kahl am Main, Deutschland) geliefert wurde. BOD hat am 15.10.2013 den Produktionsstart der neuen Photovoltaik-Fertigungslinie gefeiert. „Es ist immer eine Freude und ein Privileg Neues zu sehen“, sagte der UN Generalsekretär nach der Besichtigung der neuen Solarzellen-Fertigung. Weiterlesen...

Solarcar-Team der Hochschule Bochum für Weltumrundung mit Elektro-Auto als Querdenker ausgezeichnet

25.11.2013 |

Am 21.11.2013 fand die Preisverleihungsgala für den Querdenker-Award in der Kategorie Zukunft im Doppelkegel der BMW-Welt in München statt. Moderiert von Mirjam Weichselbraun überreichte Querdenker-Initiator Otmar Ehrl die Preise in den Kategorien Arbeitgeber, Marketing, Nachhaltigkeit, Vordenker, Innovation und Zukunft. Tim Skerra, ehemaliger Teamleiter und Leiter der SolarCar-Weltumrundung, nahm den Zukunfts-Preis stellvertretend für das ganze Studierenden-Team der Hochschule Bochum entgegen. Weiterlesen...

Photovoltaik-Produktion: Neue Solarzellen-Technologie von Hanwha SolarOne spart Kosten und ermöglicht höhere Wirkungsgrade

25.11.2013 |

Hanwha SolarOne (Shanghai, China) hat eine neue Solarzellen-Technologie in die Produktion integriert, die den Verbrauch von Silberpaste senken und den gesamten Ablauf optimieren soll, um den Wirkungsgrad zu steigern und Kosten zu senken. Die Technologie wurde im Rahmen des Projekts „EstarII“ entwickelt. Die neuen Solarzellen seien 0,2–0,25 % effizienter, was einer Leistungssteigerung von 3–5 Watt pro Solarmodul entspreche. Außerdem sinke der Verbrauch von Silberpaste um rund 45 %, berichtet das Unternehmen. Weiterlesen...

Ergebnisse 41 bis 50 von 558