EPIA: Weltweite Photovoltaik-Leistung übersteigt 100 Gigawatt

Laut EPIA wurde China 2012 mit einem Zubau zwischen 3,5 und 4,5 GW der weltweit zweitgrößte Photovoltaik-Markt
Laut EPIA wurde China 2012 mit einem Zubau zwischen 3,5 und 4,5 GW der weltweit zweitgrößte Photovoltaik-Markt

Der europäische Photovoltaik-Branchenverband (EPIA, Brüssel, Belgien) meldet, dass die weltweit installierte Photovoltaik-Nennleistung 101 Gigawatt (GW) erreicht hat. 2012 seien Solarstromanlagen mit 30 GW an das Netz angeschlossen worden.

EPIA erklärt außerdem, 13 GW seien 2012 außerhalb Europas zugebaut worden, 2011 waren es 8 GW. Allein in China wurden Photovoltaik-Anlagen mit 3,5 bis 4,5 GW in Betrieb genommen. Im Mai 2013 will der Verband die endgültigen Marktergebnisse für 2012 veröffentlichen.

“Noch vor zehn Jahren hätte niemand erwartet, dass die weltweite Photovoltaik-Kapazität 2012 über 100 GW betragen würde”, sagte EPIA-Präsident Winfried Hoffmann.

“Die Photovoltaik-Industrie steht zwar eindeutig vor Herausforderungen, aber die Ergebnisse für 2012 zeigen, dass es einen starken globalen Markt für unsere Technologie gibt. Selbst in schweren wirtschaftlichen Zeiten und trotz der steigenden Unsicherheit in der Gesetzgebung wurde das Rekordjahr 2011 nahezu wiederholt.”

 

Drei der fünf größten Photovoltaik-Märkte befinden sich außerhalb Europas

Laut den vorläufigen Ergebnissen von EPIA bleibt Deutschland mit 7,6 GW der größte Markt. Es folgen China mit 3,3 GW und Italien auf dem dritten Platz. In den USA lag der Zubau bei 3,2 GW, Japan installierte 2012 PV-Anlagen mit 2,5 GW Nennleistung.

EPIA betont, das geschätzte Jahresergebnis von 30 GW für 2012 könne im Zuge der Berechnung der endgültigen Ergebnisse noch um 1 oder 2 GW steigen.

 

12.02.2013 | Quelle: EPIA; Foto: GCL-Poly Energy Holdings | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html