Französische Regierung sucht neue Wege zum Ausbau der erneuerbaren Energien

Frankreich hat bis 2020 das Ziel, 23 % seines Primärenergiebedarfs mit Erneuerbaren zu decken
Frankreich hat bis 2020 das Ziel, 23 % seines Primärenergiebedarfs mit Erneuerbaren zu decken

Der französische Minister für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie, Philippe Martin, hat einen Beratungsprozess in die Wege geleitet, um mögliche Maßnahmen zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Frankreich zu ermitteln.

Frankreich hat bis 2020 das Ziel, 23 % seines Primärenergiebedarfs mit Erneuerbaren zu decken. Die Beratung soll Methoden hervorbringen, um die langfristige Entwicklung der erneuerbaren Energien zu fördern, ihre Integration ins Stromsystem zu verbessern und gleichzeitig sicherzustellen, dass gemeinsame Investitionen sich lohnen.

Im Rahmen des Beratungsprozesses soll auch ein Blick auf das derzeitige Stromnetz und den Strommarkt geworfen werden, um erneuerbare Energien besser zu integrieren und die aktuelle Förderung Erneuerbarer zu verbessern.

Die Marktteilnehmer sollen Fragen beantworten und ihre Beiträge bis 28.02.2014 einreichen.

 

18.12.2013 | Quelle: Französisches Ministerium für Ökologie, nachhaltige Entwicklung und Energie | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html