Photovoltaik-Produktionstechnik: Meyer Burger erhält Aufträge im Umfang von 21 Millionen US-Dollar, darunter Drucksysteme für Hochleistungs-Solarzellen

Meyer Burger sagt, es sei weltweit das einzige Unternehmen, das ein Druckverfahren anbietet, welches sich zur Massenfertigung von Hochleistungs-Solarzellen in Kombination mit der galvanischen Beschichtung eignet
Meyer Burger sagt, es sei weltweit das einzige Unternehmen, das ein Druckverfahren anbietet, welches sich zur Massenfertigung von Hochleistungs-Solarzellen in Kombination mit der galvanischen Beschichtung eignet

Die Meyer Burger Technology Ltd. (Thun, Schweiz) hat zwei Photovoltaik-Aufträge im Gesamtwert von 21 Millionen US-Dollar (15 Millionen Euro) erhalten. Unter anderem soll das Tochterunternehmen Roth & Rau Tintenstrahldrucker für Hochleistungs-Solarzellen auf Basis von monokristallinem Silizium an ein Unternehmen in den USA liefern, berichtet Meyer Burger.

Damit sei das Unternehmen weltweit das einzige, das ein Druckverfahren anbietet, welches sich zur Massenfertigung von Hochleistungs-Solarprodukten in Kombination mit der galvanischen Beschichtung eignet. Neben der PiXDRO-Technologie soll Meyer Burger auch Wafer-Inspektionssysteme von Hennecke Systems im Wert von rund 3,9 Millionen USD (2,8 Millionen Euro) liefern. Hennecke Systems gehört auch zur Unternehmensgruppe.

Die Lieferung nach Malaysia ist für das zweite und dritte Quartal 2014 geplant.

Die PixDRO-Drucker seien sehr präzise und können laut Hersteller bis zu 900 Wafer pro Stunde vorder- und rückseitig bedrucken. Sie sollen in einer Fabrik mit einer jährlichen Produktionsleistung von 100 MW zum Einsatz kommen.

 

Millionenauftrag von asiatischem Bestandskunden

Der zweite Auftrag stammt von einem asiatischen Bestandskunden und umfasst Messausrüstung für Silizium-Wafer, Solarzellen und Photovoltaik-Module. Dazu zählen fortschrittliche Schneidanlagen, automatische Zellbeschichtungs-Technologie sowie Modulverschaltungs- und -testanlagen. Diese sollen im ersten Quartal 2014 geliefert werden.

Für Meyer Burger bedeuten diese Aufträge eine Erholung. Das Unternehmen hatte wie andere PV-Ausrüster mehr als zwei Jahre mit einer verringerten Nachfrage, sinkenden Verkaufszahlen und negativen Margen aufgrund branchenweiter Überkapazitäten gekämpft.

 

16.12.2013 | Quelle: Meyer Burger | solarserver.de © Heindl Server GmbH

Eine Auswahl der wichtigsten Solar-Nachrichten finden Sie unter
http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/top-solar-news.html